"Wie wenn man einen Teppich ausrollt", findet Walter Haderlein vom Bund Naturschutz (BN) das Auslegen des Sandmagerrasens. Der BN möchte darauf aufmerksam machen, wie wertvoll Sandlebensräume für die Artenvielfalt sind. Auch Mitglieder der Naturschutzgruppe der Offenen Behindertenarbeit des Lebenshilfe beteiligten sich an der Aktion. Die Behinderten und ihre Betreuer hatten sichtlich Spaß daran, den Rasen auszurollen, den Sand am Boden zu verteilen, Krüppelkiefern oder Besenheide zu pflanzen oder einen Schafstall für die Landesgartenschau zu bauen.