Gegen 20:55 Uhr wurde der 20-jährige alkoholisierter Fußballfan nach dem Viertelfinale im Bereich Schönleinsplatz durch Polizeikräfte angetroffen, der sich dort wiederholt auf der Fahrbahn aufhielt. Trotz mehrmaliger Ermahnungen durch die Streife entfernte er sich nicht, sondern fiel zudem noch durch verbale Entgleisungen und anderem aggressivem Verhalten auf.

Nachdem die Belehrungen nicht fruchteten, war die Gewahrsamnahme der Person nach Angaben der Polizei unumgänglich und der Fan musste dann in der Zelle weiterfeiern.