Ein Motorradfahrer hatte auf der B22 am Würgauer Berg einen schweren Unfall. Wie die Polizei Bamberg Land mitteilt, ereignete sich dieser am 08. August gegen 13.20 Uhr.

Der junge Fahrer kam von Würgau aus und ist kurz vor der Abzweigung zur Autobahn mit seiner Maschine in den Gegenverkehr geraten und gestürzt. Der Motorradfahrer wurde durch den Unfall schwerst, aber nicht lebensgefährlich, verletzt. Er kam mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Der Unfallgegner blieb unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 8000 Euro.

Die B22 musste für die Aufräumarbeiten und die Bergung der Fahrzeuge zunächst einseitig und anschließend für kurze Zeit komplett gesperrt werden.