Im ersten Fall um 03.30 Uhr, schlug ein 23-Jähriger zu und verpasste seinem gleichaltrigen Gegenüber einen Faustschlag ins Gesicht. Der Geschädigte hat nun ein blaues Auge, berichtete die Polizei. Die Kontrahenten waren beide alkoholisiert, beim Täter ergab der Alkotest 1,18 Promille, der Verletzte brachte es auf 1,4 Promille.

Etwa eine Stunde später kam es zu einer weiteren Auseinandersetzung zwischen einem 19- und einem 17-Jährigen. Der Ältere der beiden versetzte seinem Gegenüber einen Kopfstoß, der wurde dabei leicht verletzt. Auch hier war Alkohol im Spiel, der Test beim Täter ergab 1,68 Promille.

Zur gleichen Zeit gerieten zwei weitere junge Männer, ebenfalls 19 und 17 Jahre alt, aneinander. Hier ging es heftiger zu, der Jüngere der beiden bekam eine zerbrochene Flasche ins Gesicht. Zur Behandlung der Schnittwunden wurde er nach Erlangen in die Uniklinik gebracht. Der alkoholisierte Täter (1,12 Promille) war kaum zu beruhigen und äußerst aufgebracht, weshalb er in Gewahrsam genommen wurde. Eine Blutentnahme durch den verständigten Staatsanwalt wurde angeordnet.