Eine 32-jährige Oberhaiderin kam in der Ausfahrt Viereth mit ihrem Pkw ins Schleudern, da sie ihre Fahrgeschwindigkeit nicht den nassen Fahrbahnverhältnissen angepasst hatte. Nachdem das Fahrzeug mehrmals gegen die Leitplanke geprallt war, musste es abgeschleppt werden. Der Schaden beläuft sich auf rund 8000 Euro.

An der Einfahrt Hallstadt erging es einem 20-jährigen Litzendorfer ähnlich. Allerdings kam er auf nasser Fahrbahn beim Einfahren in die Autobahn ins Schleudern und kollidierte auf der Hauptfahrbahn mit dem Pkw eines 32-jährigen Memmelsdorfers. Hier wird der Gesamtschaden auf gut 7000 Euro geschätzt.

Am frühen Abend ereilte dann einen 19-jährigen Schönbrunner das gleiche Schicksal, diesmal am Bamberger Kreuz. Mit seinem Pkw wollte er von der Autobahn 73 auf die Autobahn 70 in Richtung Schweinfurt auffahren, kam auf der regennassen Fahrbahn ebenfalls ins Schleudern und schlug frontal in die Leitplanke ein. Über 4000 Euro Schaden waren hier zu beklagen. pol