Dies ist der vollständige und unbearbeitete Bericht der Polizei. Es wurden keine redaktionellen Änderungen oder Kürzungen vorgenommen. 

Pressebericht der Polizeiinspektion BAMBERG-LAND vom 3.7.2022

Sachbeschädigungen

Vandalismus auf dem Spielplatz

VIERETH. Einem aufmerksamen Anwohner fiel am Samstagabend ein beschädigtes Sonnensegel auf dem Spielplatz in der Mühleite auf.  Der bislang unbekannte Täter sprang auf ein Sonnensegel, wobei ein Standpfosten abbrach und einen Sachschaden i.H.v. 300,- EUR verursacht wurde. Wer hat die Tat beobachtet? Wem sind verdächtige Personen aufgefallen. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Tel.: 0951/9129-310 zu melden.

Spiegel an Autos abgetreten

HALLSTADT. Bislang unbekannte Täter tobten sich an drei geparkten Pkws aus. Diesen wurden in der Nacht von Freitag auf Samstag die Außenspiegel abgetreten und dabei ein Gesamtschaden von 750,- EUR verursacht. Wer hat die Tat beobachtet? Wem sind verdächtige Personen aufgefallen. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Tel.: 0951/9129-310 zu melden.

Alkohol mit Folgen

BREITENGÜBACH. Ein Anwohner teilte am Samstagabend einen  betrunkenen LKW-Fahrer im Gewerbepark mit. Die Überprüfung der Polizeistreife bestätigte diese Mitteilung. Es handelte sich um einen lettischen 39-jährigen Berufskraftfahrer, der sichtlich unter Alkohol stand. Es folgten eine Blutentnahme und im Anschluss ein Sicherheitsgewahrsam mit Übernachtung bei der Polizei.  Mit Ergebnis der Blutalkoholuntersuchung, wird eine Fahrerlaubnissperre und Geldstrafe folgen.

Diebstähle

Bargeld nach Einbruch in Kindergarten entwendet

BURGEBRACH. Von Freitagnachmittag auf Samstagnachmittag brach ein bislang unbekannter Täter in den Kindergarten im Neuwiesenweg ein.  Beim Reinigen der Räume fielen offen stehende Schranktüren auf. Als dann Personal des Kindergartens hinzukam, wurde festgestellt, dass 1.000,- EUR entwendet wurden. Die Ermittlungen wurden gegen unbekannten Täter aufgenommen. Wer hat die Tat beobachtet? Wem sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Tel.: 0951/9129-310 zu melden.

Außerdem kam es von Samstag auf Sonntag gleich zu drei Kirchweih-Schlägereien im Landkreis Bamberg.

Pressebericht der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt vom 03.07.2022

Diebstahlsdelikte

Ladendieb nach Flucht gestellt

Am Samstagmittag wurde ein 24jähriger Mann in einem Einzelhandelsgeschäft in der Langen Straße beim Ladendiebstahl beobachtet. Als der Detektiv ihn stellen wollte stieß der Dieb diesen weg und flüchtete in Richtung Schönleinsplatz - immer noch im Besitz des Diebesgutes. Dort konnte der Detektiv den Dieb einholen und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Bei dem Ladendieb wurde neben der entwendeten Zigarettenpackung für rund 10 Euro noch weitere Ware im Wert von rund 40 Euro aufgefunden, die im weiteren Verlauf einem Diebstahl aus einem Bekleidungsgeschäft in der Franz-Ludwig-Straße zugeordnet werden konnte. 

Ein weiterer Ladendieb, der insgesamt Waren im Wert von rund 120 Euro gestohlen hatte, wurde gegen ca. 16 Uhr von der Polizei in der Starkenfeldstraße festgenommen. Zuvor hatte sich der 36jährige Mann in der Metzgereifachabteilung eines Lebensmittelgeschäfts in der Starkenfeldstraße hochwertige Fleischwaren für und 120 Euro aushändigen lassen, diese jedoch an der Kasse nicht vorgelegt sondern den Laden einfach über die Obstabteilung verlassen. Dies wurde durch den dortigen Ladendetektiv bemerkt, der die Polizei verständigt hat. Der Mann muss sich nun wegen Ladendiebstahl verantworten. 

Verkehrsdelikte

Am Sonntagmorgen sollte gegen 3 Uhr ein Radfahrer, der in der Pödeldorfer Straße stadtauswärts fuhr, durch die Polizei kontrolliert werden. Dabei versuchte der Mann zunächst zu flüchten, konnte aber schnell eingeholt werden. Während der Flucht hat er sein mitgeführtes schwarz-grünes Rockrider Mountainbike stehen lassen und ist in ein Gartengrundstück abgebogen. Dort konnte er letztendlich eingeholt und festgehalten werden. Er leistete massiven Widerstand gegen die Polizeibeamten und wurde zur Dienststelle der Polizei Bamberg gebracht. 

Die Polizei ermittelt nun wegen Trunkenheit im Verkehr, Widerstand, Verdacht des Fahrraddiebstahls sowie Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz. Der mögliche Geschädigte des Fahrraddiebstahls möge sich bei der Polizei Bamberg melden. 

Pressebericht der Polizeiinspektion BAMBERG-LAND vom 2.7.2022

Diebstähle 

BREITENGÜßBACH. Am Donnerstag, in der Zeit von 16:00 Uhr bis 16:20 Uhr, stellte ein 77-Jähriger sein Fahrrad an einem Baum am Kirchplatz ab, um sich bei der dortigen Sitzbank auszuruhen. Die etwa zwanzigminütige Ruhepause nutzte ein bislang unbekannter Täter und entwendete das Damenrad der Marke Rixe. Der Wert des Fahrrades liegt bei ca. 150 Euro. Es ist schwarz lackiert und sind zwei Fahrradkörbe angebracht. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land entgegen, Tel. 0951/9129-310.

Verkehrsunfälle 

BISCHBERG. Am Freitagnachmittag fuhr eine 40-Jährige mit ihrem Pkw an der Auffahrt zur B26 auf ein vorausfahrendes Fahrzeug auf. Der 36-jährige Unfallgegner musste mit seinem Pkw an der Einmündung verkehrsbedingt stehen bleiben. Er wurde durch den Aufprall leicht verletzt und kam zur Versorgung in ein Krankenhaus. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.500 Euro. 

Verkehrsunfallfluchten

ZAPFENDORF. Am Freitag, gegen 09:00 Uhr, wurde durch einen derzeit unbekannten Verkehrsteilnehmer eine Gartenmauer im Wolfsteig angefahren und beschädigt. Der entstandene Schaden lässt auf einen vorbeifahrenden Lkw schließen. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 300 Euro. Zeugen der Verkehrsunfallflucht werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land zu melden, Tel. 0951/9129-310.

Sonstiges

BAUNACH. Am Freitagnachmittag wurde ein 36-Jähriger mit seinem Kleinkraftroller in der Bamberger Straße von der Polizei kontrolliert. Bei der Verkehrskontrolle wurde festgestellt, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Weiter besteht der Verdacht, dass er unter Drogeneinfluss stand. Nach Anordnung wurde in einem Krankenhaus eine Blutentnahme durchgeführt und den Rollerfahrer erwartet eine Strafanzeige.

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt vom 2.7.2022

Diebstahlsdelikte

Fahrraddiebstahl.

In der  Zeit von Donnerstagabend 18:00 Uhr bis Freitagmittag 12:00 Uhr wurde in der Konrad-Fink-Straße in der Gartenstadt ein Pedelec entwendet. Das silberne E-Bike der Marke Sius war versperrt vor einem Anwesen abgestellt. Hinweise zur Tat nimmt die Polizei Bamberg-Stadt  unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 entgegen.

Verkehrsdelikte

Am Samstagmorgen gegen 02:25 Uhr wurde ein 30-Jähriger Fahrer eines E-Scooters ein der Unteren Königsstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Die Beamten konnten deutlichen Alkoholgeruch feststellen. Ein Atemalkoholtest ergab 0,83 mg/l AAK. Somit musste eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein des jungen Mannes zur Vorbereitung des Fahrerlaubnisentzuges beschlagnahmt werden. Auf den 30-Jährigen kommt nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und ein Fahrerlaubnisentzug zu.

Sonstiges

Gefälschter Impfausweis aufgetaucht.

Am Freitagnachmittag versuchte gegen 16:00 Uhr ein 41-Jähriger Bamberg in einer Apotheke in der Wunderburg mittels gefälschtem  Impfnachweis im Impfpass ein digitales Corona-Impfzertifikat zu bekommen. Die Überprüfung des Dokumentes ergab, dass die eingetragenen Corona-Impfnachweise gefälscht waren, zudem die Recherche beim Impfzentrum, dass der Mann überhaupt noch nicht gegen Covid-19 geimpft wurde. Der Impfpass wurde sichergestellt, der Mann muss sich nun wegen Fälschung von Impfausweisen und Gebrauch unrichtiger Impfausweise strafrechtlich verantworten.

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte: Außerdem kam es am Samstagmorgen gegen 3.45 Uhr auf der Oberen Brücke in Bamberg zu einem Angriff auf Polizeibeamte. 

Vorschaubild: © Lino Mirgeler/dpa