Dies ist der vollständige und unbearbeitete Bericht der Polizei. Es wurden keine redaktionellen Änderungen oder Kürzungen vorgenommen. 

Pressebericht der Polizeiinspektion Bamberg-Land vom 07.08.2022

Sachbeschädigungen
HIRSCHAID. Von Freitag auf Samstag wurden im Bereich der Realschulstraße Schallschutzwände und ein Stromkasten mit Graffiti besprüht. Der Sachschaden liegt bei mehreren Hundert Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land entgegen, Tel. 0951/9129-310.

Diebstähle 
HIRSCHAID. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag befuhr eine 55-Jährige mit ihrem Fahrrad den Radweg von Seigendorf in Richtung Hirschaid. Im Bereich des Kreisverkehrs fiel ihr dabei die Handtasche aus dem Fahrradkorb, was die Dame kurze Zeit später bemerkte. Die Handtasche konnte erst am nächsten Tag wieder aufgefunden werden, jedoch fehlte daraus der Geldbeutel samt Inhalt. Dieser wurde durch einen bislang unbekannten Täter entwendet. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land entgegen, Tel. 0951/9129-310.

Verkehrsunfälle 
HALLSTADT. Am Samstag, gegen 22:00 Uhr, stürzte ein 19-Jähriger mit seinem Krad alleinbeteiligt auf der Staatsstraße 2244 zwischen Kemmern und Hallstadt. Von einer vorbeifahrenden Polizeistreife konnte der junge Mann mit seinem Motorrad im Straßengraben liegend festgestellt werden. Er wurde bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden liegt bei ca. 200 Euro.

Verkehrsunfallfluchten
BURGEBRACH. Kurz vor dem Ortseingang Försdorf, aus Burgebrach kommend, wurde die dortige Sitzgruppe beschädigt. Sitzbank und Tisch waren im Boden verankert und wurden durch massive Krafteinwirkung herausgerissen. Das Schadensbild deutet auf einen Verkehrsunfall hin. Weitere Anhaltspunkte sind derzeit nicht bekannt. Hinweise an die Polizeiinspektion Bamberg-Land bitte unter der Rufnummer 0951/9129-310.

Sonstiges
EBRACH. Am Samstagmorgen wurde die 68-jährige Fahrerin eines VW Touran in Neudorf b. Ebrach von der Polizei kontrolliert. Im Rahmen der Verkehrskontrolle ergaben sich Anzeichen für einen Alkoholkonsum, weshalb eine Blutentnahme angeordnet wurde. Zudem war die Dame ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs. Es folgt eine Anzeige.

STEGAURACH. Samstagabend, gegen 18:30 Uhr, rückten Feuerwehr und Polizei aus, weil ein Brandmelder auslöste. In einem Wohnhaus im Georg-Achtizger-Ring hatte ein 69-Jähriger ein Geschirrtuch auf dem Herd liegen lassen, welches sich entzündete. Der Mann bemerkte und löschte den Brand rechtzeitig, ohne dass das Feuer sich ausbreiten konnte. Die Feuerwehren Stegaurach und Debring waren mit ca. 35 Einsatzkräften vor Ort. Sie mussten glücklicherweise nur Belüftungsmaßnahmen durchführen. Verletzt wurde niemand und es entstand nur geringer Sachschaden.

KEMMERN. Auf dem Weinfest in Kemmern kam es in der Nacht zum Sonntag zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Frauen. Eine 23-Jährige wurde von einer unbekannten weiblichen Person angegangen, ins Gesicht und gegen Arm und Bein geschlagen. Dabei wurde sie nach eigenen Angaben auch beleidigt. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, ermittelt u.a. wegen vorsätzlicher Körperverletzung.

Pressebericht des Polizeipräsidiums Oberfranken für Bamberg vom 31.07.2022

Beim Umarmen Handy gestohlen

BAMBERG - In der Nacht auf Sonntag sprachen zwei Unbekannte einen jungen Mann am Busbahnhof in Bamberg an. Bei einer anschließenden Umarmung entwendeten sie unbemerkt dessen Smartphone. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt und bittet um Mithilfe.

Am Sonntag, gegen 1 Uhr, befand sich der 24-Jährige am zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) in der Promenadestraße. Nachdem zwei Männer auf ihn zugekommen waren und ihn nach einer Zigarette gefragt hatten, umarmte ihn einer der Tatverdächtigen. Diese Gelegenheit nutzte er wohl, um das Handy des 24-Jährigen zu stehlen, welches er in seiner Hosentasche trug. Wenig später stellte der junge Mann das Fehlen seines Smartphones fest. Doch zu diesem Zeitpunkt war das Duo bereits verschwunden.

Nachdem der 24 Jahre alte Mann erfolglos im Stadtgebiet nach den beiden gesucht hatte, verständigte er die Polizei.

Die Tatverdächtigen werden wie folgt beschrieben:

  • 1. Unbekannter
    • etwa 25 Jahre alt
    • nordafrikanisches Aussehen
    • trug eine gestreifte Jacke der Marke Tommy Hilfiger, eine schwarze Jeans und eine Hornbrille
  • 2. Unbekannter
  • etwa 25 Jahre alt
  • nordafrikanisches Aussehen
  • hatte schulterlange Haare

Die Kriminalpolizei Bamberg sucht Zeugen. Personen, die den Trickdiebstahl beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise zu den beiden Männern geben können, werden gebeten, sich mit den Kripobeamten aus Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 in Verbindung zu setzen.

Pressebericht des Polizeipräsidiums Oberfranken für Bamberg vom 31.07.2022

Hunderte Injektoren gestohlen

BAMBERG - Vergangenen Freitag entwendeten Unbekannte mehrere hundert Injektoren von einer Speditionsfirma im Hafengebiet. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt und sucht Zeugen.

Am Freitagmittag, in der Zeit von 11 Uhr bis 13 Uhr, stahlen die Täter die Injektoren vom Firmengelände in der Regnitzstraße und entkamen anschließend unerkannt mit ihrer Beute. Die Düsen, mit einem Gesamtgewicht von knapp 400 Kilogramm, waren auf einer Palette im Lagerbereich deponiert. Der Entwendungsschaden beträgt etwa 150.000 Euro.

Die Beamten gehen davon aus, dass die Diebe zur Tatausführung einen Gabelstapler oder ein ähnliches Gefährt und zum anschließenden Abtransport ein Fahrzeug mit hohem zulässigen Gesamtgewicht benutzt haben.

Personen, die am Freitagmittag in der Regnitzstraße verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 zu melden.

Pressebericht der Polizeiinspektion BAMBERG-STADT vom 31.07.2022

Diebstahlsdelikte

BAMBERG - Der Ladendetektiv eines Bekleidungsgeschäftes in der Franz-Ludwig-Straße hatte am Samstagmittag gegen ca. 14 Uhr einen Mann beobachtet, der zunächst mit einem T-Shirt in der Umkleidekabine verschwand, aber dann ohne dieses T-Shirt wieder herauskam. Dann verließ der 28jährige Mann das Geschäft. Bei der Abklärung durch die Polizei wurde das Shirt im Wert von rund 20 Euro unter seinem Pullover aufgefunden. Der Dieb muss sich nun wegen Ladendiebstahl verantworten. 

Sachbeschädigungen

BAMBERG - Bereits in der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde ein in der Neuerbstraße geparkt abgestellter Pkw VW beschädigt. Ein bislang unbekannter Täter hat bei beiden rechten Türen durch einen GEgegnstand tiefer Kratzer in den Lack eingebracht, sodass ein Schaden in Höhe von rund 2500 Euro entstand. Hinweise auf den Verursacher nimmt die Polizei Bamberg - Stadt entgegen. 

Verkehrsunfälle

BAMBERG - Samstagnacht wurde gegen ca. 23 Uhr ein Verkehrsunfall in der Straße Vorderer Graben gemeldet. Ein Pkw soll gegen geparkte Roller und Fahrräder gefahren und dann geflüchtet sein. Zunächst war keine Beschreibung des verursachenden Pkw bekannt. Im Rahmen der Streifenfahrt fiel kurze Zeit später jedoch ein VW in der Geyerswörthstraße auf, der offensichtlich einen frischen Unfallschaden hatte. Anhand von Teilen, die an der Unfallstelle im Vorderen Graben aufgefunden wurden, konnte das Fahrzeug dem Unfallgeschehen zugeordnet werden. Da die 46jährige Fahrerin alkoholisiert war wurde durch die Beamten der Polizei Bamberg eine Blutentnahme angeordnet. 

Im Rahmen dieser leistete die betrunkene Frau Widerstand, indem sie die Beamtin am Hemd packe und zog, sodass es riss und weiter dann einmal mit der Hand ins Gesicht schlug. 

Unfallfluchten

BAMBERG - Am Samstagmorgen, gegen ca. 08.45 Uhr, fuhr ein bis dato unbekannter Pkw gegen die Hausmauer eines Wohnanwesens in der Schrottenberggasse. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von rund 800 Euro. Der Pkw, von dem lediglich ein Teilkennzeichen abgelesen werden konnte, entfernte sich in Richtung Sandstraße. Hinweise auf den Verursacher nimmt die Polizei Bamberg - Stadt entgegen. 

Sonstiges

BAMBERG - Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurden am Samstagmorgen bei einem 33jährigen E-Scooter-Fahrer mehrere Verstöße festgestellt. An dem Scooter war kein Versicherungskennzeichen angebracht und der Mann hatte ein Butterfly-messer bei sich getragen. Er wird nun wegen Verstößen nach dem Pflichtversicherungs- und Waffengesetz angezeigt. 

Ein weiterer Fahrer eines E-Scooters wurde am Samstagmittag gegen ca. 14 Uhr in der Eichendorffstraße einer Kontrolle unterzogen, da sich am Scooter ein abgelaufenes, schwarzes Kennzeichen befand. Die Beamten der Polizei Bamberg - Stadt stellten fest, dass der Scooter ebenfalls nicht versichert ist. Der Fahrer erhält eine entsprechende Anzeige.

BAMBERG - Ein 24jähriger Mann, der Sonntagnacht gegen ca. 00:45 Uhr auf der Marienbrücke mit seinem E-Scooter unterwegs war, wurde durch Beamte der Polizei Bamberg - Stadt kontrolliert. Dieser konnte einen gültigen Versicherungsnachweis vorzeigen. Er wird jedoch trotzdem angezeigt, weil der das Rotlicht der dortigen Ampel missachtete hatte und zudem mit rund 0,6 Promille alkoholisiert war. 

BAMBERG - Am Sonntagmorgen, gegen ca. 5 Uhr, wurde ein 33jähriger Mann mit seinem Pkw einer Verkehrskontrolle unterzogen, als er in der Pödeldorfer Straße unterwegs war. Die Beamten stellten fest, dass er zu viel Alkohol getrunken hatte, ein Test ergab einen Wert von rund 1,2 Promille. Außerdem hatte er keine Fahrerlaubnis. Nach einer Blutentnahme muss sich der Mann jetzt auf ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis einstellen.

Pressebericht der Polizeiinspektion BAMBERG-LAND vom 31.07.2022

Verkehrsunfälle

Vorfahrt nicht beachtet

STRULLENDORF -  Ein 25-jähriger Audi-Fahrer befuhr am Samstagabend die Buchenlandstraße in östliche Richtung. Hierbei übersah er den von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten 51-jährigen Ford-Fahrer, der mit seinem Pkw von der Danziger Straße kam und in die Buchenlandstraße einbiegen wollte.  Es kam zum Zusammenstoß. Am Pkw des Unfallverursachers entstand ein Sachschaden von ca. 3000 Euro und am Pkw des Geschädigten ca. 2000 Euro. 
Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. 

Verkehrsunfallfluchten

Zeuge beobachtet Unfallflucht

HALLSTADT - Durch einen aufmerksamen Zeugen konnte am Samstagnachmittag eine Unfallflucht schnell geklärt werden. Ein, auf einem Kundenparkplatz eines Einkaufsmarktes in der Emil-Kemmer-Straße, geparkter Pkw der Marke Opel wurde von einem vorerst unbekannten Fahrzeugführer mit dessen Pkw der Marke VW angefahren. Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Ein Zeuge bemerkte den Anstoß und notierte sich das Kennzeichen des Flüchtigen und übergab dies dem Geschädigten. Somit konnte der 73-jährige Unfallverursacher schnell ermittelt werden. 
Der Schaden am geparkten Pkw wird auf ca. 200 Euro geschätzt. Strafanzeige wegen Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort folgt. 

Pkw angefahren und geflüchtet

LITZENDORF - Einen Sachschaden von ca. 1500 Euro hinterließ ein noch unbekannter Unfallverursacher am Samstagmorgen auf einem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Straße Schlemmerwiesen. Ein dort geparkter Pkw der Marke BMW wurde im Bereich der linken hinteren Türe und im Bereich der Seitenverkleidung angefahren. Der Unfallverursacher flüchtete. 
Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg - Land, unter Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Pressebericht der Polizeiinspektion BAMBERG-STADT vom 30.07.2022

Diebstahlsdelikte

Nur einen kurzen Moment aus den Augen gelassen.
BAMBERG. Am Freitag befand sich eine 27-jährige in der Hainbadestelle. Als sie sich kurz abkühlen ging ließ sie ihre persönlichen Sachen für einen Moment aus den Augen. Als sie zurückkam musste sie feststellen, dass sowohl ihre Tasche, als auch ihre gesamte Kleidung von einem Unbekanntem entwendet worden waren. Die Polizei Bamberg-Stadt bittet Zeugen sich unter 0951/9129-210 zu melden.

Fahrraddiebstähle

BAMBERG. Im Zeitraum vom 25.07.2022 bis 27.07.2022 entwendete ein unbekannter Täter ein schwarzes Damenfahrrad der Marke Cube, welches am Bahnhofsvorplatz in Bamberg abgesperrt abgestellt worden war. Hinweise auf den Täter nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt unter 0951/9129-210 entgegen.

BAMBERG. Ebenfalls im Zeitraum vom 25.07.2022 bis 27.07.2022 wurde am Regensburger Ring ein ebenso versperrtes schwarzes Damenfahrrad der Marke Cube durch einen unbekannten Täter entwendet. Zeugen werden auch hier gebeten sich bei der PI Bamberg-Stadt unter 0951/9129-210 zu melden.

Sachbeschädigungen

BAMBERG. Am 29.07.2022 zwischen 11:00 Uhr und 13:00 Uhr kam es in der Neuerbstraße zu einer Sachbeschädigung an einem Kraftfahrzeug. Hierbei wurde die Beifahrerseite eines dort abgestellten BMW durch einen unbekannten Täter verkratzt. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten sich bei der PI Bamberg-Stadt unter 0951/9129-210 zu melden.

BAMBERG. Am Freitag 19:44 Uhr kam es in der Wunderburg zu einer Streitigkeit zwischen zwei Männern. Aufgrund dieser Streitigkeit wurde einer der Beteiligten derart aggressiv, dass er gegen am Fahrbahnrand geparkte Fahrzeuge schlug und diese hierbei am Außenspiegel beschädigte. Erst als eine Streife der PI Bamberg-Stadt vor Ort war beruhigte sich der 30 Jährige wieder. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.

Verkehrsunfälle

-/-

Unfallfluchten

BAMBERG. Am Freitagnachmittag befuhr eine 22-Jährige die Buslinie 902 und wollte hier an einer Haltestelle in der Pödeldorfer Straße aussteigen. Während des Aussteigens nahte ein stadtauswärts fahrender Radfahrer, der eine Begleitperson auf der Lenkstange dabei hatte, heran. Aufgrund des rasanten Fahrstils des Fahrradfahrers erschrak sich die junge Frau und stürzte daher zu Boden. Hierbei zog sie sich eine Verletzung am Knie zu. Außerdem ging ihr mitgeführtes Mobiltelefon zu Bruch. Der Radfahrer setzte seine Fahrt unbeirrt fort, ohne seinen gesetzlichen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Die Polizei Bamberg-Stadt bittet Zeugen des Unfalls sich unter der Telefonnummer 0951/9129-210 zu melden.

Sonstiges

BAMBERG. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde die Bamberger Polizei wegen einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personen in die Zollnerstraße gerufen. Hier hatte ein 18-Jähriger seinen Kontrahenten zuerst geschlagen und war dann geflüchtet. Der Täter konnte schließlich durch die herangeeilten Streifen gestellt werden. Bei der Feststellung seiner Identität weigerte sich der junge Mann zunächst seine Personalien herauszugeben und war außerdem gegenüber den eingesetzten Beamten äußerst aggressiv. Schließlich versuchte er die Beamten anzugreifen und leistete gegen die Maßnahmen Widerstand. Er wurde schließlich zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen. Ihn erwarten nun mehrere Strafverfahren, unter anderem wegen tätlichen Angriff auf Vollstreckungsbeamte.

Pressebericht der Polizeiinspektion BAMBERG-LAND vom 30.07.2022

Diebstähle

Hinteres Kennzeichen entwendet
SASSANFAHRT;  Das hintere Kennzeichen BA-WX753 wurde in der Nacht vom Mittwoch auf Donnerstag abmontiert und entwendet. Die Geschädigte hatte ihren Audi vor ihrem Anwesen in der Heimstraße abgestellt und musste am Vormittag feststellen, dass das Kennzeichen fehlte. Hinweise auf den oder die Täter bzw. den Verbleib des Kennzeichens nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 entgegen. 

Verkehrsunfälle

Mofa-Fahrer leicht verletzt
UNTERLEITERBACH;   Da ihm eine Fliege ins Auge flog kam ein 79jähriger Mofa-Fahrer von der Straße ab und landete in der angrenzenden Wiese. Er war am Freitagvormittag mit seinem Gefährt auf der Strecke von Unterleiterbach in Richtung Ebensfeld unterwegs. Beim Sturz erlitt er diverse Prellungen und musste zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Ein Sachschaden entstand nicht. 

Renault Clio mit Totalschaden
STADELHOFEN;  Schwer verletzt wurde ein 39jähriger Autofahrer, der am Freitagnachmittag auf der Strecke von Würgau in Richtung Steinfeld unterwegs war. Er war mit seinem Renault Clio nach einer Rechtskurve von der Straße abgekommen. Der Pkw überschlug sich im angrenzenden Straßengraben. Dem Verletzten gelang es noch, sich selbst aus seinem total beschädigten Fahrzeug zu befreien. Er wurde vom Rettungsdienst ins Klinikum Bamberg verbracht. Zur Bergung des Pkw wurde ein Abschleppdienst gerufen. Der Sachschaden wird mit ca. 20.000 Euro beziffert. 

Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion BAMBERG vom 30.07.2022

Landkreis Bamberg

Warnbaken abgeräumt und geflohen
Rattelsdorf, A73 Am Freitagmittag befuhr ein Sattelzug mit slowakischen Kennzeichen am Sattelauflieger die A 73 in Richtung Nürnberg. In der Baustelle bei Breitengüßbach kam er zu weit nach rechts und fuhr 8 Warnbaken und ein Verkehrszeichen um. Der Sattelzug verließ dann die Autobahn und fuhr in unbekannter Richtung weiter. Ein Zeuge konnte das Kennzeichen des Aufliegers ablesen, so dass die Ermittlungen bezüglich des Verursachers anlaufen können. Der Sachschaden an den Verkehrseinrichtungen wird auf 3500 Euro geschätzt. 

Schwerverletzter bei Unfall mit Sportwagen
Scheßlitz, A 70 Während am frühen Freitagabend eine Gewitterfront über den Landkreis Bamberg zog, kam auf der A 70 bei Scheßlitz der Fahrer eines BMW i8 aus dem Landkreis Aschaffenburg bei Starkregen ins Schleudern. Der BMW stieß zunächst gegen einen Fiat und dann gegen die Schutzplanken. Sowohl der 64-jährige Fahrer des BMW, als auch der 50-jährige Fahrer des Fiat konnten sich nicht selbst aus den Fahrzeugwracks befreien und mussten durch die Feuerwehr geborgen werden. Der BMW-Fahrer wurde durch den Unfall lebensgefährlich verletzt. Fahrer und Beifahrer im Fiat wurden leicht verletzt. Die Autobahn musste für die Unfallaufnahme für ca. 2 Stunden gesperrt werden. Am Einsatz waren die umliegenden Feuerwehren aus Stadelhofen, Steinfeld, Wattendorf und Gräfenhäusling beteiligt. Das Technische Hilfswerk sicherte den Stau ab. Die Fahrzeuge haben nur noch Schrottwert. Die Schadenshöhe liegt bei über 160 000 Euro.   

Stadt und Landkreis Forchheim

In die Autobahn geschleudert
Forchheim, A73 Am Freitagabend, während eine Gewitterfront über den Landkreis Forchheim zog, wollte ein 25-jähriger Autofahrer auf die A 73 bei Forchheim in Richtung Bamberg auffahren. Noch im Bereich der Einfahrt rutschte sein Opel Astra über beide Fahrstreifen in Richtung der Mittelschutzplanke. Ein auf der Hauptfahrbahn fahrender Lastzug konnte noch rechtzeitig bremsen. Ein Opel Zafira, der den Lastzug überholte, wurde allerdings vom Astra getroffen. Ein nachfolgender Lastzug schob den Zafira dann noch gegen den zunächst unversehrten Lastzug. Aus den beiden Pkws wurden alle vier Insassen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Der Verkehr konnte einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Der Gesamtschaden wird auf über 20 000 Euro geschätzt.

Vorschaubild: © Lino Mirgeler/dpa