Dies ist der vollständige und unbearbeitete Bericht der Polizei. Es wurden keine redaktionellen Änderungen oder Kürzungen vorgenommen. 

Pressebericht der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt vom 14.08.2022

Diebstahlsdelikte

Erneut Badende in Bug bestohlen.

Bamberg. Zum wiederholten Male nutzte ein unbekannter Täter eine sich bietende Gelegenheit und leerte die Taschen von Badenden im Bereich der Grünanlage in Bamberg Bug. Am 13.08.2022 gelangte er so an zwei Mobiltelefone, welche er aus abgelegten Taschen entnahm und verschwand anschließend unerkannt. Hinweise auf den unbekannten Täter nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt, unter der Telefonnummer 0951/9129-210 entgegen.

Sachbeschädigungen

Scheibe von Krippenmuseum eingeschlagen.

Bamberg. Unbekannte Täter beschädigten in der Zeit vom 12.08.2022 auf den 13.08.2022 die Fensterscheibe des Krippenmuseums in der Oberen Sandstraße. Weiterhin gingen ausgestellte Kunstobjekte kaputt, welche direkt hinter der Fensterscheibe ausgestellt waren. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 400,- Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt, unter der Telefonnummer 0951/9129-210 entgegen.

Autos im Hafengebiet beschädigt.

Bamberg. Am 14.08.2022, gegen 01:55 Uhr, wurde die Bamberger Polizei durch Verkehrsteilnehmer darüber informiert, dass im Bereich der Coburger Straße und der Grafensteinstraße eine Frau auf Autos herumklettern und auch auf diese einschlagen würde. Noch vor Eintreffen der Streifen gelang es der Frau die Windschutzscheibe eines vorbeifahrenden Pkw einzuschlagen. Den Beamten gegenüber zeigte die Frau dann ein sehr unberechenbares Verhalten und ließ sich nicht beruhigen, so dass sie zur Beruhigung der Situation in Gewahrsam genommen werden musste. Geschädigte Fahrzeugbesitzer, sowie Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt, unter der Telefonnummer 0951/9129-210 zu melden. 

Verkehrsunfälle

-

Unfallfluchten

VW Touran auf Parkplatz vom Klinikum am Michelsberg beschädigt.

Bamberg. Am 12.08.2022, in der Zeit von 15:30 Uhr bis 20:30 Uhr parkte eine ihren beigefarbenen VW Touran auf dem Parkplatz des Klinikum am Michelsberg. Vermutlich bei einem Parkvorgang stieß dort ein unbekannter Fahrzeugführer gegen den geparkten Pkw und beschädigte diesen. Um den Sachschaden in Höhe von ca. 500,- Euro kümmerte er sich nicht. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt, unter der Telefonnummer 0951/9129-210 zu melden. 

Sonstiges

Kein Bier vor vier (aber danach richtig).

Bamberg. Mehrere Verkehrsteilnehmer meldeten am 13.08.2022, gegen 16:57 Uhr, einen schlangenlinienfahrenden Autofahrer im Stadtbereich Bamberg. Im Rahmen der Fahndung durch mehrere Streifenbesatzungen konnte der beschriebene Autofahrer tatsächlich gefunden und kontrolliert werden. Der Grund für die Schlangenlinien war anhand der starken Alkoholfahne des Autofahrers dann auch offensichtlich. Mit einem Atemalkoholwert von über 3 Promille, musste der Autofahrer eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins über sich ergehen lassen. Die nächste Zeit wird er auf Autofahren verzichten müssen. 

Körperverletzung auf der Kettenbrücke.

Bamberg. Zu einer Körperverletzung kam es am 13.08.2022, gegen 21:15 Uhr, auf der Kettenbrücke in Bamberg. ein 24 Jähriger wurde dort laut seinen Angaben von einem ihm unbekannten Mann von hinten in den Rücken getreten. Anschließend sei er zu Boden gestürzt und habe sich so an der Stirn verletzt, dass er ärztlich behandelt werden musste. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt, unter der Telefonnummer 0951/9129-210 zu melden. 

Bei Kontrolle „fällt“ Rauschgift aus der Hosentasche.

Bamberg. Im Rahmen eines anderen Einsatzes wurde am 14.08.2022, gegen 03:50 Uhr, kontrollierten Polizeibeamte im Bereich der Franz-Ludwig-Straße einen 20 Jährigen. Während der Kontrolle fiel dem jungen Mann dann ein Druckverschlusstütchen mit Rauschgift aus der Hosentasche. Da der Mann keine Berechtigung für den Besitz des Rauschgiftes vorweisen konnte, wurde eine Anzeige aufgenommen. 

Pressebericht der Polizeiinspektion Bamberg-Land vom 14.08.2022

Verkehrsunfälle 

STRULLENDORF: Am Samstagabend rammte  ein 76-jähriger VW-Fahrer einen Pkw Skoda, der in der Pestalozzistraße am rechten Fahrbahnrand geparkt war. Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug des Verursacher noch gegen eine Gartenmauer geschleudert. Der Rentner erlitt glücklicherweise nur leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von ca. 20000 Euro.

HALLSTADT: Auf dem Parkplatz eines Einkaufscenters in der Michelinstraße rannte ein 9-jähriger Junge ohne auf den Fahrzeugverkehr zu achten über die Fahrbahn. Hierbei wurde das Kind von einer 26-jährigen Opelfahrerin erfasst und zum Glück nur leicht verletzt. Am Pkw entstand geringer Sachschaden.

BURGWINDHEIM / MEMMELSDORF: In den frühen Morgenstunden des Sonntags kam es zu zwei Verkehrsunfällen, bei denen die Fahrer unter Alkoholeinfluss standen. Bei Burgwindheim prallte ein 21-jähriger VW-Fahrer gegen die Hauswand eines Anwesens in der Ortsdurchfahrt von Schrappach. Der leicht alkoholisierte Fahrer und seine Beifahrerin blieben unverletzt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 10000,- Euro geschätzt. Zwischen Memmelsdorf und Kremmeldorf landete ein Autofahrer auf einem Feldweg im Graben und flüchtete zu Fuß. Seinen BMW ließ er beschädigt zurück. Der 45 Jährige konnte zuhause total betrunken angetroffen werden und musste sich einer Blutentnahme unterziehen.

Verkehrsunfallfluchten

OBERHAID: Am Samstag, gegen 09.00 Uhr, touchierte ein unbekannter Pkw einen  Pkw Fiat, der in der Unteren Straße geparkt war. Hierdurch entstand am linken Außenspiegel ein Sachschaden in Höhe von ca. 100,- Euro. Der Verursacher flüchtete unerkannt.

Sonstiges

HERRNSDORF: In der Nacht von Samstag auf Sonntag randalierte ein Betrunkener auf einer Musikveranstaltung in Herrnsdorf und wollte auf einen anderen Besucher losgehen. Als ein Security-Mitarbeiter dazwischen ging, wurde dieser von dem Randalierer getreten und beleidigt. Die eingesetzte Polizeistreife sprach dem 27 Jährigen, der einen Alkoholwert von über zwei Promille hatte, einen Platzverweis aus und fertigte eine Anzeige.

Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg vom 14.08.2022

Stadtgebiet Bamberg

Sonstiges

Mit 2,5 Promille und unter Drogeneinfluss am Steuer

Da staunten die Beamten der Bamberger Verkehrspolizei am frühen Sonntagmorgen nicht schlecht, als sie bei einer Verkehrskontrolle in der Bamberger Ludwigstraße das Ergebnis eines Alkotests sahen. Trotz 2,5 Promille war dem 26 jährigen rumänischen Klein-Lkw-Fahrer außer einer Alkoholfahne kaum etwas anzumerken. Im Laufe der weiteren Kontrolle stellten sich auch noch Anzeichen auf Drogenkonsum heraus. Nach der fälligen Blutentnahme konnte der Mann seinen Weg ohne Auto fortsetzen. Da der Führerschein sich angeblich in Rumänien befinden soll, sind noch weitere Ermittlungen notwendig um das fällige Strafverfahren abschließen zu können.

Landkreis Bamberg 

Verkehrsunfälle

Zu schnell im Bamberger Kreuz

A 70, Bamberger Kreuz, Gundelsheim Mit offensichtlich nicht angepasster Geschwindigkeit befuhr am späten Freitagabend ein 33 jähriger Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Bamberg das Bamberger Kreuz der Autobahnen A 70 und A 73. Aufgrund dessen kam er nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Leitplanke. Den Gesamtschaden schätzt die Bamberger Autobahnpolizei auf ca. 10.000.- Euro.

Schwerer Alkoholunfall auf der Autobahn ging noch glimpflich aus

A 73, Hirschaid Fast noch Glück im Unglück hatten die beiden Beteiligten eines schweren Verkehrsunfalls am Samstagabend auf der A 73 an der Anschlussstelle Hirschaid. Ein 33 jähriger Kleintransporterfahrer mit Wohnsitz im Landkreis Bamberg wollte in Richtung Nürnberg einfahren. Bereits vor Erreichen des Beschleunigungsstreifens verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, sodass er regelrecht quer zur Hauptfahrbahn auf die Autobahn auffuhr. Eine dort auf dem rechten Fahrstreifen fahrende 63 jährige Pkw-Fahrerin aus Nürnberg leitete zwar noch eine Vollbremsung ein, konnte aber einen Frontalzusammenstoß mit dem „kreuzenden“ Kleintransporter nicht verhindern. Beide Fahrzeuge blieben durch den wuchtigen Zusammenstoß gedreht mittig auf der Autobahn stehen und sorgten dementsprechend für eine zeitweise Totalsperre der A 73. Glücklicherweise wurden beide Beteiligte nur leicht verletzt und mussten nicht stationär im Krankenhaus aufgenommen werden. Beide Fahrzeuge wurden allerdings total beschädigt, den Gesamtschaden schätzt die Autobahnpolizei Bamberg auf über 50.000.- Euro. Der Grund für den gravierenden Aussetzer des Unfallverursachers war bei der Unfallaufnahme schnell gefunden. Bei starkem Alkoholgeruch und einem Alkotest mit fast 1,9 Promille wurde bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt. Da er seinen ungarischen Führerschein nicht dabei hatte, wird dieser im Laufe des Sonntags noch sichergestellt. 

Sonstiges 

Auf dem E-Scooter unter Alkohol und Drogen

Margaretendamm, Bamberg Nicht zum ersten Mal wurden bei Verkehrskontrollen von E-Scooter-Fahrern im Stadtgebiet Bamberg festgestellt, dass die Fahrer unter Drogeneinfluss, unter Alkohol oder sogar unter Beidem standen. Bei der Kontrolle eines 34 jährigen Bamberger am Freitagabend am Bamberger Margaretendamm strömte den Beamten der Bamberger Verkehrspolizei bereits Cannabisgeruch entgegen. Zusätzlich hatte dieser offensichtlich auch Alkohol intus. Da er allerdings sowohl den Drogen- als auch den Alkotest verweigerte, wurde bei ihm gleich eine Blutentnahme durchgeführt, deren Ergebnis dann über das Vorliegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit oder sogar einer Straftat entscheidet.

Pressebericht der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt vom 13.08.2022

Diebstahlsdelikte

Bamberg. Einer Frau wurde am Freitagmittag die Geldbörse entwendet. Die Geschädigte war beim Einkauf in einem Supermarkt in der Pödeldorfer Straße, als der Täter das Portmonee aus dem getragenen Rucksack stahl. Der Schaden wird mit ca. 100,- Euro angegeben. 

Verkehrsunfälle

Bamberg. Noch nicht abschließend geklärt ist die Ursache für einen Unfall am Freitag in der Lichtenhaidestraße. Ein 41-jähriger Bamberger stürzte gegen 16 Uhr, vermutlich wegen eines Fahrfehlers, mit seiner Vespa. Mit leichten Verletzungen kam er ins Klinikum Bamberg. 

Unfallfluchten

Bamberg. Eine Unfallflucht wurde aus der Seehofstraße angezeigt. Demnach wurde im Laufe der letzten Woche ein dort abgestellter Audi von einem Unbekannten angefahren. Der Unfallverursacher hinterließ 1000,- Euro Sachschaden. 

Ebenfalls im Laufe der vergangenen Woche kam es in der Claviusstraße zu einem weiteren Unfall mit Fahrerflucht. In diesem Fall wurde ein geparkter Seat angefahren. Hinterlassener Schaden hier ca. 1200,- Euro. 

Zu guter Letzt wurde am Mittwochnachmittag noch in der Pödeldorfer Straße ein VW beschädigt. Der Fahrzeughalter schätzt den Schaden auf 500,- Euro.  

Sonstiges

Bamberg. Mit knapp zwei Promille war am Samstag, gegen 04.45 Uhr, ein 35-jähriger Fahrradfahrer an der Kettenbrücke unterwegs. Dies hatte nach der Verkehrskontrolle eine Blutentnahme zur Folge. Der Radfahrer wird wegen Trunkenheit im Verkehr angezeigt. 

Einbrecher scheitern an Tresor

BAMBERG. Bislang unbekannte Täter brachen in der Nacht von Freitag auf Samstag in eine Bäckerei am östlichen Stadtrand ein und versuchten dort einen Tresor zu öffnen. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise.

Zwischen Freitagabend, 19 Uhr, und Samstagfrüh, 3 Uhr,  gelangten die Einbrecher über die gewaltsam geöffnete Schiebetür in den Einkaufsmarkt in der Moosstraße. Dort brachen sie mit einer Kreuzhacke einen Schrank der im Vorraum befindlichen Bäckerei auf und versuchten einen Tresor zu öffnen. Nachdem es ihnen nicht gelang den Tresor zu öffnen, flüchteten die Einbrecher. Sie hinterließen einen Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro.

Zeugen, die im Zeitraum von Freitagabend bis Samstagfrüh, in der Moosstraße verdächtige Personen beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Kripo in Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 in Verbindung zu setzen.

Pressebericht der Polizeiinspektion Bamberg-Land vom 13.08.2022

Verkehrsunfälle 

BUTTENHEIM. Ein 74-Jähriger übersah am frühen Freitagnachmittag mit seinem Transporter eine 82-jährige BMW-Fahrerin. Diese fuhr vom Kreisverkehr bei Buttenheim kommend in Richtung Ebermannstadt. In der Folge fuhr der Transporter der Dame in die rechte Fahrzeugseite, wodurch sich das Fahrzeug drehte und im Graben zum Liegen kam. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 20.000 Euro. Die BMW-Fahrerin wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus verbracht.

HIRSCHAID. Ein 54-jähriger Radfahrer befuhr am Freitagabend den Radweg in Hirschaid in Richtung Sassanfahrt. Auf Höhe einer dortigen Gastwirtschaft wollte ein 42-jähriger Pkw-Fahrer auf die Luitpoldstraße fahren. Dabei übersah er den Radfahrer. Dieser wurde durch den Zusammenstoß über die Motorhaube des BMWs geschleudert. Der Radfahrer erlitt nur leichte Verletzungen. Der Gesamtschaden beträgt ca. 2.000 Euro.

Sonstiges

BURGWINDHEIM. Am Freitagabend wurde der Polizei durch aufmerksame Zeugen eine verunfallte Person mitgeteilt. Diese lag in etwa 4 Meter Tiefe in einem Abhang neben dem Radweg parallel der B22 auf Höhe Kappel. Das 3-rädrige Kleinkraftrad, mit dem die Person unterwegs war, war am Abhang festgefahren. Zur Rettung des 60-Jährigen wurde die Freiwillige Feuerwehr Burgwindheim alarmiert. Anschließend kam der Fahrer in ein Krankenhaus. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von ca. 1,96 Promille. Daher muss sich der Fahrer wegen des Verdachts einer Straftat verantworten. Am Gefährt entstanden ca. 150 Euro Schaden.

Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg vom 13.08.2022

Stadtgebiet Bamberg

Sonstiges

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Bamberg. Am gestrigen Freitagmorgen wurde in der Starkenfeldstraße ein 37-jähriger Bauarbeiter aus Nordrhein Westfalen mit seinem Pkw einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bereits zu Beginn der Kontrolle gab der Fahrzeugführer unaufgefordert an, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Die Weiterfahrt wurde durch die eingesetzten Beamten unterbunden und eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis erfolgte. 

Landkreis Bamberg 

Unfallfluchten

LKW beschädigt mehrere Fahrzeuge

A73 Zapfendorf. Am gestrigen Freitagnachmittag gegen 13:40 Uhr wollten auf der A73, Höhe Zapfendorf, drei PKW einen LKW überholen. Im dortigen Brückenbereich erfasste eine Windböe den LKW, wodurch dieser von der Ladefläche ein größeres Metallteil verlor. Die überholenden PKW konnten nicht mehr ausweichen und überfuhren dieses Metallteil. Mindestens zwei PKW wurden hierbei nicht unerheblich beschädigt. Der Fahrer des LKW setzte seine Fahrt fort, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Zeugenhinweise über den flüchtigen LKW, insbesondere dessen Kennzeichen, erbittet die Verkehrspolizeiinspektion Bamberg unter der Rufnummer 0951/9129510.

Sonstiges 

PKW-Fahrer stand unter Drogeneinfluss

A73 Hirschaid. Am gestrigen Freitagmorgen wurde ein 34-jähriger PKW-Fahrer aus dem Landkreis Haßberge einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei fielen den Beamten drogentypische Ausfallerscheinungen auf. Ein durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv auf Amphetamin und Cannabis. Eine Blutentnahme im Klinikum Bamberg erfolgte. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

Vorschaubild: © Lino Mirgeler/dpa