Der angebliche Polizeibeamte rief die Frau an und teilte ihr mit, dass nach einem Gewinnspiel noch 4000 Euro als Zahlung offen stehen. Um ein Verfahren abzuwenden, sollte sie diesen Betrag bezahlen. Dies machte die Dame jedoch nicht und gab vor, erst mit ihrem Anwalt telefonieren zu müssen. Der Betrüger legte nach Mitteilung der Polizei patzig auf, bevor ein Schaden entstanden ist.

Die Polizei warnt vor dieser Betrugsmasche dieses angeblichen Hauptkommissars Berger.

Sachdienliche Angaben zu den Vorfällen oder zu möglichen Tätern nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt unter Tel.-Nr. 0951/9129-210 entgegen. pol