Angefangen hat es für Gerald Kohler ausgerechnet mit einem Golf GTI. Für sein erstes Auto hätte ihn sein Club früher sicherlich verspottet. Doch es kam anders: Der Golf wollte nicht so, wie der 42-Jährige. Er ist auf eine andere Marke umgestiegen, die fortan sein Leben bestimmen sollte: Inzwischen hat der zweifache Familien vater drei Opel zu Hause stehen, inklusive Familienkutsche. Er ist zum Opelaner durch und durch geworden. Heute ist er Vorsitzender der vor 20 Jahren gegründeten Opelfreunde Königsfeld und hat über die Jahre die obligatorische Rivalität mit den Golf-Fans selbst gepflegt.

Selbst ein VW-Club war mal da

Auf den ersten Opel-Treffen, die er mit den anderen Mitgliedern alle zwei Jahre organisiert, wurde gerne mal ein Golf verschrottet. Doch die Zeiten sind vorbei, sagt Gerald Kohler. Inzwischen gehe es auf dem Treffen, das am Donnerstag, 4.