Kurz nach ein Uhr bemerkte der Mann Rauch auf der Straße und ging dem nach. In einer Scheune eines landwirtschaftlichen Anwesens, mitten im Ortskern von Aschbach, loderten bereits die Flammen. Ein Großaufgebot an Feuerwehren verhinderte ein Ausbreiten des Feuers und konnte den Brand löschen. Zwei in der Scheune befindliche Traktoren und Teile der Scheune verbrannten allerdings restlos.

Nach ersten Erkenntnissen der Kriminalpolizei dürfte ein technischer Defekt in einem der Traktoren für den Brand verantwortlich sein. Es entstand ein Sachschaden von mindestens 45.000 Euro. Personen kamen allerdings nicht zu Schaden.