Dass Memmelsdorf die Faschingshochburg im Landkreis Bamberg ist, hat die Großgemeinde am Faschingssonntag einmal mehr eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Mehr als 15 000 Menschen säumten die Straßen, als die mehr als 50 Wagen, Tanz- und Fußtruppen mit Musik und Bonbon-Regen bei Sonnenschein und blauem Himmel fröhlich durch den Ort zogen.

Angeführt vom Mottowagen des veranstaltenden Ortskulturrings "Memmelsdorf zur Faschingszeit: DIE Narrenhochburg weit und breit" und den schwungvollen Melodien des Musikvereins zeigten auch einige Ortsteile der Großgemeinde ihre Faschingslaune. Besonders stark vertreten war wie jedes Jahr Meedensdorf, das nicht nur seine beliebten Dorfraatsch'n auf die Straße schickte, sondern auch den Wagen "Waldbaugebiet Meedensdorf", der auf das neu entwickelte naturnahe Baugebiet für Familien anspielte und - mit Blick auf die E-Mobilität - auch ein "abgasfreies Baufahrzeug".

Von Merkendorf kam der FC-Bayern-Fanclub mit DJ Hammer und einer "Merkendorfer Champions League" und ein Wagen, der mit dem Motto "Hummel Bierforce - Make Beer great again" den amerikanischen Präsidenten auf die Schippe nahm. Aus Weichendorf nahmen die beiden munteren Fußtruppen "Mario Kart" und "Wilder Westen" teil, während der RSV Drosendorf einen viel bestaunten Wagen schickte und seine TaekwonDo-Truppe, die auch heuer wieder sexuelle Übergriffe auf Frauen thematisierte.

Zu den optischen Höhepunkten zählten die zahlreichen Tanzgarden des Memmelsdorfer Carneval Clubs sowie ihre Tanzmariechen. Die Prinzen- und Jugendgarde zeigten vor dem begeisterten Fußvolk ihr beachtliches akrobatisches Können auf der Straße, und auch die Bambinis und die Kindergarde erhielten viel Applaus.

Das Wetter spielte diesmal auch mit: Nach dem morgendlichen Regen kam pünktlich um 13.30 Uhr die Sonne hervor. Bei windiger, aber sonniger Wetterlage zeigten auch die Garden und Tanzgruppen aus den Nachbargemeinden Schammelsdorf, Litzendorf und Scheßlitz ihre Kunst, und aus Bamberg war wieder das Rock'n'Roll-Dancing Team bei dem närrischen Treiben dabei, wo von Anfang an beste Stimmung herrschte.

Mit Helau-Rufen und Jubeln sangen und tanzten die Memmelsdorfer Narren ausgelassen auf den Straßen. Zum Dank regnete es aus den Wagen Süßes und auch Obst: Bürgermeister Gerd Schneider und seine Gemeinderäte verteilten fleißig Leckereien vom Gemeindewagen, und auch die unübertroffenen Stimmungsmacher auf dem Prunkwagen vom MCC mit dem Elferrat, dem Wagen des Prinzenpaares Hannes I. und Eva-Maria III. und dem traditionellen Wagen der "Hofbäckerei Ohland". Alle Faschingsakteure hatten die Hände stets voll mit Süßem für das jubelnde Publikum.

Den Schlusspunkt des beeindruckenden Zuges setzte der OKR, der den Faschingszug jährlich unter der Federführung von Manfred Wörner organisiert: Mit "Ahoi, Leinen los für das OKR Traumschiff" segelten er und seine Mitstreiter dem Horizont entgegen und hatten auch den Landrat Johann Kalb mitgenommen. Am Horizont ging es in der Seehofhalle weiter, wo die Narren ausgelassen mit Musik, Tanz und Aufführungen der Garden weiterfeierten. Familien mit Kindern können übrigens am heutigen Rosenmontag gleich weiter den bunten Fasching in Memmelsdorf erleben: Ab 14 Uhr steigt in der Seehofhalle der große Kinderfasching des Ortskulturrings mit viel Musik und Spielen für die jüngsten Karnelvalfans.