In den frühen Morgenstunden des Freitags fuhr ein Radler an der Schranne gegen einen abgestellten Opel Vectra und verletzte sich dabei leicht.

Wie sich bei der Unfallaufnahme herausstellte war der Radler alkoholisiert. Nachdem ein durchgeführter Alkotest bei dem 28-Jährigen 1,96 Promille ergab, war eine Blutentnahme im Klinikum die Folge. Am Opel entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von rund 150 Euro.