Aktuell zieht laut Wetterochs am Dienstag von Westen her eine Kaltfront mit einzelnen Regenfällen durch. Der Westwind frischt in Böen stark auf und die Temperaturen sinken deutlich ab auf 18 Grad am späten Nachmittag. Recht freundlich ist es noch am Mittwoch.

Hinter der Kaltfront baut sich ein Zwischenhoch auf, es ist wolkig mit zunehmenden Aufheiterungen, Regenschauer bilden sich höchstens ganz vereinzelt und maximal werden 23 Grad erreicht. Der sehr schwache Wind weht aus wechselnden Richtungen.


Ab Donnerstag wird es merklich kühler in Franken

Am Donnerstag verstärkt sich die Zufuhr kühler Luft wieder. Bei einem schwachen bis mäßigen Westwind ist es wechselnd bewölkt bis bedeckt mit einzelnen Regenschauern.
Maximal werden 19-22 Grad erreicht.

Der Wetterochs schreibt weiter: "Größer könnte der Unterschied zwischen dem vergangenen und dem kommenden Wochenende nicht sein. Von Freitag bis Sonntag treibt ein mäßiger bis frischer und in Böen starker Westwind kühle Luft zu uns. Scheint am Freitag noch zeitweise die Sonne, so ist es am Samstag und Sonntag häufig bewölkt mit Regenfällen und Schauern. Die Höchsttemperaturen sinken von 19 Grad am Freitag auf 16 Grad am Sonntag."

Auch die Tiefsttemperaturen sinken. Von 14 Grad in der Nacht auf Mittwoch auf 7 Grad in der Nacht zum Montag.