Am 5. Mai startet der 6. Weltkulturerbelauf. Über 10.000 Läufer jeder Leistungsklasse und mehr als 40.000 Besucher erwarten die Organisatoren in Bamberg. Nicht nur diese freuen sich über die aktuellen Maskottchen: das Pärchen Mischa Muskelkater und Susi Sauseschritt.

Die Beiden werden ab sofort in der FT-Geschäftsstelle am Maxplatz und im Büro des Weltkulturerbe-Organisationsteams in der Siechenstraße 75 zum Stückpreis von 8 Euro verkauft.


Mischa Muskelkater ist nicht mehr solo
Es wurde als tatsächlich wahr: Mischa Muskelkater, vertrautes Weltkulturerbelauf-Maskottchen, ist nicht mehr solo. Was noch fehlte, war ein Name für seine Laufpartnerin. Doch wie soll das hübsche und sportliche Kätzchen heißen? "Wir haben unsere Läufergemeinde gebeten, uns Namen vorzuschlagen."

Und Läufer sind in der Tat kreativ: "Luna Laufschritt, Minka Dauerlauf oder Running Kitty waren einige der zahlreichen Vorschläge", berichtet Birgit Dietz vom WKEL-Organisationsteam. Am besten hat den Organisatoren aber Susi Sauseschritt gefallen. Taufpaten sind gleich zwei Weltkulturerbelauf-Freunde: Maren Wieß aus Frankfurt und Michael Knoblach aus Baunach. Die beiden dürfen sich nun über einen Gratis-Startplatz ihrer Wahl oder ein speziell für den Weltkulturerbelauf entworfenes Designer-T-Shirt des polnischen Künstlers Ryszard Kajzer freuen.


Susi Sauseschritt wohnt im Landkreis Esslingen
Eine Susi Sauseschritt übrigens wird in eine ganz besondere Familie aufgenommen: Sie wird künftig in Schlattstall im Landkreis Esslingen wohnen, zusammen mit über 1100 weiteren Sportmaskottchen aus Plüsch. Hier nämlich beherbergt Falk Hinneberg die größte Sammlung dieser Art weltweit, was ihm vor wenigen Jahren einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde beschert hat. Und weil Falk Hinneberg den Rekord halten will, hat er sich auch gleich ein Bamberger Weltkulturerbelauf-Kätzchen bestellt. Susi Sauseschritt wird sich bei ihm künftig in illustrer Gesellschaft befinden, darunter der Olympia-Dackel von 1972 ebenso wie Goleo, das Maskottchen der Fußball-WM 2006.

Das plüschige Kätzchen kommt übrigens aus Hirschaid, aus dem Nest von Teddy Herrmann. ft