Am Mittwochnachmittag befuhr ein Sattelzug von Haßfurt kommend die A70 in Richtung Bamberg. Laut Polizeiangaben fuhr er hierbei jedoch in so starken Schlangenlinien, dass mehrere Verkehrsteilnehmer die Polizei verständigten.

Durch eine sofortige Fahndung der Verkehrspolizei Bamberg konnte der Sattelzug auf Höhe der Anschlussstelle Bamberg-Hafen gesichtet werden. Die gefahrenen Schlangenlinien reichten vom Standstreifen über beide Fahrspuren, sodass er die gesamte Fahrbahnbreite für sich in Anspruch nahm. Ein anhalten des Lkws war zunächst nicht möglich, sodass die Polizeistreife den vorausfahrenden Sattelzug nach hinten absicherte.

Im weiteren Verlauf fuhr er am Bamberger Kreuz auf die A73 in Richtung Nürnberg. Mit einer weiteren Streife der Verkehrspolizei Bamberg gelang es schließlich, bei Bamberg-Süd die gefährliche Fahrt durch die Anhaltung des Lasters zu beenden.
Da es Anzeichen dafür gab, dass der Brummifahrer unter Alkoholeinfluss stand, veranlassten die Beamten eine Blutentnahme und stellten den Führerschein des Mannes sicher.

Verkehrsteilnehmer, welche durch die Fahrweise des Lkw-Fahrers gefährdet worden sind, werden um Mitteilung bei der Verkehrspolizei Bamberg gebeten. Die Telefonnummer ist folgende: 0951/9129-510. pol