Ein voller Erfolg war der Verkauf der Benefiz-CD „Bamberger Weihnacht“ mit Geschichten, Gedichten und Musik. Der Lions Club Bamberg, der die CD aufgelegt hatte, gibt mit dem Erlös in Höhe von 20.000 Euro in erster Linie der Leseförderung von Kindern einen echten Schub. In den zwei Stadtteiltreffs Bürgerhaus am Rosmarinweg und der BasKidHall stapeln sich nun Bücher, die künftig kostenlos von allen Bewohner:innen, vor allem aber von allen Kindern und Jugendlichen des Stadtteils ausgeliehen werden können. Das teilt die Stadt Bamberg mit.

Bei der Scheckübergabe am 23.6.2021 in der BasKidHall lobte Oberbürgermeister Andreas Starke das nachahmenswerte bürgerschaftliche Engagement des Lions Clubs. Mit der Leseförderung sei das Geld gut angelegt. „Dies ist eine tolle Aktion, von der unsere Kinder und Jugendlichen in den jeweiligen Stadtteilen profitieren werden, denn wir alle wissen: Lesen fördert die Kreativität, die Sozialkompetenz und die Kommunikationsfähigkeit“, erklärte Michael Betz, Präsident des Lions Clubs.

Den Scheck nahm Stadtteilmanagerin Janna Wolf entgegen, die für den Jugendhilfeträger iSo e.V. im Auftrag der Stadt Bamberg die Kinder- und Jugendarbeit in der Gereuth/Hochgericht sowie in der Starkenfeldstraße koordiniert. Wolf betonte, wie wichtig es sei, Lesen zu fördern. Kinder, die regelmäßig lesen, zeigten bessere Schulleistungen und könnten ihre sozialen Kompetenzen in besonderem Maße entfalten. Es soll aber nicht nur bei Bücherspenden bleiben. Daran gedacht ist, dass Bamberger Persönlichkeiten, Literaten und Künstler Kindern vorlesen oder gemeinsam mit ihnen Bücher besprechen.