Ein vermeintlich gefährlicher Fund im Landkreis Bamberg rief bereits am Freitagmittag die Polizei sowie eine technische Sondergruppe des Landeskriminalamts auf den Plan. Was war geschehen? 

Bei Renovierungsarbeiten in einem unbewohnten Haus im Schlüsselfelder Ortsteil Aschbach wurde ein verdächtiger Gegenstand entdeckt, der "wie ein Sprengkörper" aussah, berichtet die Polizei. Vermutet wurde zunächst, dass es sich um eine Landmine handeln könnte. 

Landkreis Bamberg: Vermeintliche Landmine entpuppt sich als harmlos

Zur genauen Einschätzung des Gefahrenpotentials oder einer möglichen Entschärfung wurde - wie in solchen Fällen üblich - die LKA-Sondergruppe angefordert.

Nach einer genauen Untersuchung konnten die Experten allerdings Entwarnung gegeben werden: Es handelte sich nur um einen alten Schirmständer, der vor vielen Jahren im Deckenboden entsorgt wurde. Es bestand demnach zu keiner Zeit eine Gefahr für die Bevölkerung.

Symbolfoto: Matthias Hoch