Tödlicher Unfall im Landkreis Bamberg (Oberfranken): Auf der Staatsstraße 2260 Dreuschendorf in Richtung Buttenheim ist ein junger Motorradfahrer schwer verunglückt und später an seinen Verletzungen gestorben. Seine Freunde, die hinter ihm in einem Auto fuhren, mussten alles mit ansehen.

Kurz nach 13.25 Uhr wurde die Polizei über einen schweren Verkehrsunfall verständigt. Das berichtet Peter Schott, Polizeihauptkommissar und Dienstgruppenleiter bei der Polizeiinspektion Bamberg Land, in einem Video mit News 5. Der 19-Jährige war mit seinem Motorrad von der Ortschaft Dreuschendorf in Richtung Buttenheim unterwegs. Auf freier Strecke überholte er ein Auto, was problemlos klappte. Danach kam er jedoch nach rechts von der Straße ab und prallte gegen eine Leitplanke. Der 19-Jährige blieb liegen, während sein Motorrad noch rund 20 Meter weiter flog. Bei dem Aufprall erlitt der 19-jährige Motorradfahrer schwere Verletzungen.

Freunde leisten erste Hilfe 

Die drei Bekannten des jungen Mannes, die im Auto dahinter fuhren, leisteten sofort erste Hilfe. „Das ist eine sehr tragische Situation gewesen“, sagt Peter Schott. Notfallseelsorger waren vor Ort und haben die jungen Leute betreut. Auch hinzugeeilte Rettungskräfte versorgten den jungen Mann - doch trotz der Reanimationsmaßnahmen und medizinischer Hilfe starb der 19-Jährige später im Krankenhaus. 

Auf freier Strecke hat er ein Auto überholt. Der Überholvorgang habe ohne Probleme geklappt. Im Anschluss an den Überholvorgang kam er jedoch rechts von der Fahrbahn ab. Die Fahrbahn ist begrenzt durch eine Leitplanke. Der junge Mann prallte gegen die Leitplanke und hat bei dem Aufprall schwerste Verletzungen erlitten.

Die Straße wurde teilweise gesperrt. Die Sperrung zog sich mehrere Stunden lang bis etwa 17.30 Uhr hin. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg kam ein Sachverständiger an die Unfallstelle und unterstütze die Beamten der Polizei Bamberg-Land bei der Klärung der Unfallursache. Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro. Dies teilte das Polizeipräsidium Oberfranken mit.

 

 

Vorschaubild: © NEWS5 / Merzbach (NEWS5)