Burgebrach
Kerwa

Kirchweih im Kreis Bamberg hält Einsatzkräfte auf Trab: Polizei muss gleich zweimal in kurzer Zeit anrücken

Die Kirchweih in Burgebrach (Kreis Bamberg) hat die Polizei am Samstagabend ordentlich auf Trab gehalten. Die Beamten mussten innerhalb kurzer Zeit gleich zweimal anrücken.

Kirchweih Burgebrach: Polizei mit gleich zwei Einsätzen. Ein hilflose 13-Jährige fiel dem Sicherheitsdienst am späten Samstagabend (1. Oktober 2022) auf dem Festgelände der Burgebracher Kirchweih auf. Das berichtet die Polizeiinspektion Bamberg-Land. Das "deutlich alkoholisierte" Mädchen wurde durch die hinzugerufenen Polizisten in Gewahrsam genommen. Die Beamten übergaben die 13-Jährige anschließend ihrer Mutter.

Ebenfalls am späten Samstagabend musste eine Streife der Polizeiinspektion Bamberg-Land in Burgebrach einen "rabiaten Kirchweihgast" in Gewahrsam nehmen. Der Sicherheitsdienst hatte den 41-Jährigen des Festgeländes verwiesen, da er durch aggressives Verhalten aufgefallen war. Daraufhin versuchte der stark alkoholisierte Mann einen der Sicherheitsdienstmitarbeiter zu schlagen. Auch die hinzugerufenen Beamten konnten den rabiaten Kirchweihbesucher nicht beruhigen, weshalb er seinen Rausch im Haftraum ausschlafen musste.

Weitere Polizeimeldungen aus Stadt und Landkreis Bamberg vom Wochenende findet ihr hier.

Vorschaubild: © Pexels/Pixabay (Symbolbild)