Bamberg
Advent

Jetzt leuchtet Bamberg besonders schön

Die Weihnachtsbeleuchtung verleiht der Stadt Bamberg ein stimmungsvolles Flair. Extra-Busse fahren an den Adventswochenenden und zur "Langen Einkaufsnacht".
Auch die Lange Straße erstrahlt in üppiger Weihnachtsbeleuchtung. Fotos: Ronald Rinklef
Auch die Lange Straße erstrahlt in üppiger Weihnachtsbeleuchtung. Fotos: Ronald Rinklef
+1 Bild
}
Pünktlich zum Start der Adventszeit wird das winterliche Bamberg von vielen Weihnachtsbeleuchtungen wieder stimmungsvoll in Szene gesetzt. Bis einschließlich zum 7. Januar bringen mehrere Tausend kleine Lampen morgens zwischen 7.30 und 9 Uhr und abends zwischen 15 und 23 Uhr zusätzliches Licht in die Stadt, teilen die Stadtwerke mit.

Möglich macht dies das "Bamberger Bündnis für die Weihnachtsbeleuchtung", das Jahr für Jahr rund 25.000 Euro für die weihnachtliche Beleuchtung investiert - allen voran das Stadtmarketing, mehrere Nachbarschaftsinitiativen in den einzelnen Straßenzügen, die Stadtwerke Bamberg und die Frankenluk.

Geschäfte beteiligen sich

"Wir sind mit dabei" - der augenfällige Aufkleber des Stadtmarketings signalisiert den Innenstadtbesuchern, welches Unternehmen sich auch finanziell an der Weihnachtsbeleuchtung beteiligt hat: "Diesem Engagement haben wir es zu verdanken, dass die Bamberger Innenstadt Jahr für Jahr zu Weihnachten herrlich leuchtet", so Citymanager Klaus Stieringer, der jetzt gemeinsam mit dem Bamberger Christkind Lynn Bofill Dütsch und Stadtwerke-Geschäftsführer Klaus Rubach die Weihnachtsbeleuchtung offiziell in Betrieb genommen hat.

"Wir sind mit dabei" - das gilt auch für die Linienbusse der Stadtwerke, die in der Adventszeit häufiger als sonst von den Park- und Ride-Plätzen am Heinrichsdamm und in der Kronacher Straße die Bamberger Innenstadt ansteuern. Die P+R-Linie 931/Kronacher Straße fährt zusätzlich von 18.55 bis 20.10 Uhr im 15-Minuten-Takt
vom Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) aus.

Die P+R-Linie 930/Heinrichsdamm bringt die Besucher zusätzlich zwischen 18.30 und 20.15 Uhr im 15-Minuten-Takt vom ZOB aus zur P+R-Anlage. Ab 20 Uhr bedienen die Nachtlinien 935 und 936 die beiden Anlagen im 40-Minuten-Takt bis 1.30 Uhr. Anlässlich der Bamberger Einkaufsnacht am Samstag, 7. Dezember, wird der P+R-Platz Heinrichsdamm ab 18.30 Uhr zusätzlich im 15-Minuten-Takt bis letztmalig 0.30 Uhr ab ZOB bedient.

An den Adventssonntagen pendeln die Busse im 15-Minuten-Takt zwischen dem P+R-Platz Heinrichsdamm und dem ZOB. Die erste Abfahrt vom Heinrichsdamm Richtung ZOB erfolgt um 10.52 Uhr, die letzte Fahrt vom ZOB Richtung Heinrichsdamm um 19.45 Uhr.

Zwischen P+R-Platz Kronacher Straße und Innenstadt pendeln die Busse im 30-Minuten-Takt. Die erste Abfahrt ab Kronacher Straße Richtung ZOB findet um 12.40 Uhr statt, die letzte Fahrt vom ZOB Richtung P+R-Platz um 19.25 Uhr. Ab 20 Uhr bedienen die Nachtlinien 935 und 936 die beiden Anlagen.

Sein Auto abstellen und mit dem Bus in die Innenstadt kostet für eine Person im Kombiticket "P+R Solo" 2,50 Euro. Das Gruppenticket "P+R Plus" für bis zu fünf Personen gibt es schon für 4,50 Euro am Park- und Fahrscheinautomaten an der Einfahrt der Anlagen.