Eine leicht verletzte Person sowie etwa 8000 Euro Blechschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstagmorgen, kurz nach 8.30 Uhr ereignete. Weil unvermittelt ein Hund auf die Fahrbahn rannte, bremste eine 24-jährige Frau ihr Fahrzeug ab - überfuhr das Tier jedoch. Ein entgegenkommender Autofahrer erkannte die Situation und bremste sein Fahrzeug ebenfalls ab. Dies bemerkte ein nachfolgender Opel-Fahrer offensichtlich zu spät und fuhr auf den Daimler auf. Durch den Anstoß erlitt der 40-jährige Daimler-Fahrer leichte Verletzungen, die ärztlich behandelt werden mussten.
Der Hund kam in eine Tierklinik.