Seit 41 Jahren ist Werner Hipelius (CSU) im Bamberger Stadtrat, seit zwölf Jahren Bürgermeister der Stadt Bamberg und seit zwei Jahren als Vorsitzender des Altenburgvereins auch "Burgherr". Eigentlich müsste man glauben, er hätte alle erdenklichen Aufgaben eines Kommunalpolitikers im Laufe der Zeit erfüllt. Zumal er selbst letztes Jahr auf der Sandkerwa das Fass anstechen durfte - was sonst über Jahrzehnte hinweg immer dem Oberbürgermeister vorbehalten blieb. Doch am vergangenen Wochenende gab es für Bambergs erfahrensten Politiker doch noch eine Premiere: Erstmals wurde er als Standesbeamter tätig.

Und man mag es kaum glauben: Hipelius, der zu jedem Anlass mit stoischer Ruhe und gekonnt jede Ansprache hält, war dabei sogar ein wenig aufgeregt, als er im Palas der Altenburg dem Paar Julia Kuhnlein und Johannes Erhard das "Ja-Wort" abnahm.

"Es ist eben doch etwas ganz anderes als eine normale Ansprache.