• Real macht weitere Filialen zu: Für 2022 zahlreiche Schließungen oder Übernahmen angekündigt
  • Real-Markt in Bamberg bereits seit Ende 2020 geschlossen: Neue Edeka-Filiale an altem Standort eröffnet
  • Hoffnung für Real-Filiale in Hallstadt? Unternehmen und Bürgermeister äußern sich zu aktuellem Stand
  • Angestellte vor ungewisser Zukunft: 116 Beschäftigte bangen um Job
  • Wie geht es mit dem Standort Hallstadt weiter? inFranken.de erklärt: Diese vier Szenarien sind denkbar

Die Supermarkt-Kette Real hat in den vergangenen Wochen und Monaten bereits zahlreiche ihrer Filialen geschlossen. So machte nach der Übernahme durch den russischen Finanzinvestor SCP beispielsweise auch der langjährige Real-Markt in der Kirschäckerstraße Ende 2020 seine Pforten zu. Im August dieses Jahres eröffnete an selber Stelle ein neues E-Center. Hinsichtlich der Zukunft des Real-Standorts in Hallstadt (Kreis Bamberg) ist das letzte Wort dagegen noch nicht gesprochen. Gibt es also noch Hoffnung für den Erhalt des großflächigen Supermarkts in der Emil-Kemmer-Straße? 

Schließt Real-Filiale in Hallstadt? Diese vier Szenarien sind denkbar

Seit dem Real-Verkauf im Jahr 2020 wurden etliche der gut 270 Filialen des Einzelhändlers nach und nach geschlossen oder weiterverkauft. Vor allem die großen Supermarkt-Ketten Kaufland und Edeka sicherten sich viele ehemalige Real-Standorte, um ihr Filialnetz auszubauen. 2022 sollen weitere Schließungen oder Übernahmen folgen. Wie es mit der Real-Filiale im Hallstadter Industriegebiet weitergeht, ist indes noch ungewiss. Denkbar sind im Grunde vier verschiedene Szenarien.

  1. Die Filiale in Hallstadt bleibt - wie gehabt - unter der Federführung von Real erhalten. 
  2. Die Filiale wird von einem anderen Lebensmittelhändler als Supermarkt weitergeführt.
  3. Die Filiale wird von einem anderen Akteur übernommen, der nicht aus der Lebensmittelbranche stammt.
  4. Standort und Ladengebäude werden komplett geschlossen.

Doch welches dieser Szenarien ist am wahrscheinlichsten? inFranken.de hat bei Real und der Stadt Hallstadt nachgefragt, wie es um die Zukunft des Standorts bestellt ist. 

Zukunft des Supermarkts: Unternehmen und Bürgermeister geben Update

Schließt die Real-Filiale in Hallstadt - ja oder nein? Auch wenn sich diese Frage nach jetzigem Stand nicht klipp und klar beantworten lässt, gibt es gleichwohl Anzeichen, die in eine bestimmte Richtung hinweisen. "Kurzfristig ist keine Schließung geplant. Die Filiale bleibt auf jeden Fall bis 30.6.2022 geöffnet", teilt ein Real-Sprecher inFranken.de am Mittwoch (13. Oktober 2021) mit. Gleichzeitig verweist er jedoch darauf, dass es immer zu kurzfristigen Entwicklungen kommen könne.

Sollte es tatsächlich zu einer Schließung der Hallstadter Filiale kommen, werde es für die Beschäftigten eine "vernünftige Lösung" geben. Ob der Standort geschlossen werde, stehe indes noch nicht fest. "Es ist noch gar nichts entschieden", betont der Real-Sprecher. 

Der Real in Hallstadt wurde am 17.03.2004 eröffnet und hat eine Verkaufsfläche von 7695 Quadratmetern. Aktuell sind dort 116 Menschen beschäftigt - für diese hat das Bangen längst bekommen.

Stadt Hallstadt in Gesprächen mit Eigentümer - Bürgermeister optimistisch

Die Stadt Hallstadt wappnet sich derweil - so oder so - für die Zukunft des Standorts. "Wir sind gerade in Gesprächen mit dem Eigentümer", erklärt Bürgermeister Thomas Söder (CSU) inFranken.de auf Nachfrage. Auch wenn er hierzu noch keine Details nennen könne, blicke er durchaus optimistisch nach vorn. "Ich bin guter Dinge, dass es mit dem Standort weitergeht", sagt Söder. Es sei wichtig, dass es vor Ort "weiter belebt" bleibe. 

Zwar würde in seiner Gemeinde kein Notstand ausbrechen, sollte auf dem Gelände künftig kein Supermarkt mehr betrieben werden - schade wäre dies laut Empfinden des Bürgermeisters aber dennoch. Für eine mögliche Fortführung der Real-Filiale - in welcher Form auch immer - hält Söder gleichwohl "Investitionen und Modernisierungen" für notwendig. 

Fazit: Ob beziehungsweise wie es mit der bisherigen Real-Filiale in Hallstadt weitergeht, steht gegenwärtig noch in den Sternen. Nach den Entwicklungen in den vergangenen Wochen und Monaten ist aber vermutlich die Übernahme des Standorts durch einen anderen Lebensmittelhändler - etwa Kaufland oder Edeka - am wahrscheinlichsten. Auch in Kronach wurde unlängst aus einem ehemaligen Real-Markt eine neue Edeka-Filiale.

Nur unweit vom Real-Supermarkt in Hallstadt entfernt entsteht ein neues Einkaufszentrum: Folgende Läden sollen ins "LEZ" einziehen.