Am Montagmittag kurz nach 14.30 Uhr wurde die Polizei von einem Optikergeschäft in einem Einkaufszentrum in Hallstadt darüber informiert, dass sich dort ein Mann aufhält, der sich ungebührlich benimmt.

Wie sich herausstellte, wollte er mit verschiedenen Brillen in der Hand das Geschäft verlassen. Hierbei schlug er einem Angestellten zunächst gegen den Oberkörper, bevor er sich am Mobiliar des Geschäftes verging. Er warf eine Metallfigur um, trat gegen ein Sofa und schlug auch noch gegen einen Bildschirm. Danach griff er einen Haustechniker an, dem er einen Schlag ins Gesicht verpasste.

52-Jähriger rastet aus - Die Polizei muss dreimal ausrücken

Als er von der Polizei gefesselt werden sollte, wehrte er sich dagegen und leistete Widerstand. Nach der Anzeigenaufnahme wurde der 59-Jährige zunächst entlassen, bevor er kurze Zeit später in einem Lebensmittelgeschäft am Bamberger Bahnhof Lebensmittel für neun Euro stehlen wollte.

Die Staatsanwaltschaft ordnete daraufhin die Ingewahrsamnahme des Mannes an. Als er aus der Arrestzelle der Polizei entlassen wurde, ging er schnurstracks in ein Hotel in der Luitpoldstraße, wo er abermals randalierte, weshalb er in eine psychiatrische Klinik eingeliefert werden musste. 

Aus der Region: Handy-Diebstahl in Gaststätte - Zwei Männer mit fiesem Trick erfolgreich

Vorschaubild: © andranik123/Adobe Stock (Symbolfoto)