„Weg mit dem Badeverbot!“ Stammgäste und Freunde des Familienbades im Hain, die sich in diesem Jahr aus haftungsrechtlichen Gründen mit zwei versperrten Zugängen zur Regnitz konfrontiert sehen und von den Stadtwerken auf die (Liege)Plätze verwiesen wurden, haben eine phantasievolle Fotoaktion gestartet. Große und kleine Schwimmer outen sich mit einem Plakat in der Hand „Ich habe in der Regnitz gebadet“.
Schon 500 Bamberger haben sich ablichten lassen – und täglich werden es mehr. Ihre Konterfeis finden sich zum Teil auf Plakaten, die inzwischen in der gesamten Innenstadt verteilt sind und bei den Betrachtern ein Lächeln hervorrufen. Vollständig abrufen kann man sie im Internet.