Der Ausstrahlungstermin für den dritten Franken-Tatort steht fest! Der dritte Fall des Franken-Tatort-Teams trägt den Titel "Am Ende geht man nackt" und läuft am Sonntag. 9. April 2017, um 20.15 Uhr im Ersten.
 

 


Gedreht wurde der dritte Fall der Mordkommission Franken bereits im vergangenen Spätsommer - vor allem in Bamberg und in Nürnberg.

 

 


Darum geht es im dritten Franken-Tatort

Bei einem Brandanschlag auf eine Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge in Oberfranken kommt eine Frau aus Kamerun zu Tode. Als der Brandsatz fliegt, ist sie im Nebenraum der Gemeinschaftsküche, der Fluchtweg durch eine nur von der Küche aus zu verriegelnde Tür versperrt. Die Frau kann nicht entkommen und verbrennt. Hat jemand von der Küche aus die Tür verriegelt? Gibt es zwei Täter? Einen drinnen und einen draußen?

 

 

 


Die Kommissare Paula Ringelhahn (Dagmar Manzel) und Felix Voss (Fabian Hinrichs) ermitteln in einem Fall, der tiefen Einblick in existenzielle Schicksale gibt. Nach "Der Himmel ist ein Platz auf Erden" und "Das Recht, sich zu sorgen" thematisiert der dritte Franken-Tatort fremdenfeindliche Übergriffe in Deutschland vor dem Hintergrund der Flüchtlingssituation und trägt den Titel "Am Ende geht man nackt".