Er hat während seiner filmischen Schaffenszeit zahlreiche Preise gewonnen und sich in der Stadt Bamberg und darüber hinaus einen Namen gemacht.
In der Umbruchzeit von Super 8 zu Video hatte Karl Hoffmann den Vorsitz von Dieter Hagn übernommen und den Verein zu dem gemacht, was er heute ist. Unter seiner 17 Jahre währenden Clubleitung war ein großer Mitgliederzuwachs zu verzeichnen.

"Seine Filme waren stets von der besonderen Art geprägt, nachdenklich, von tiefem Sinngehalt in Bildern und Worten. Er war - schon zu Super-8-Zeiten, ein Meister der Kamera und wusste mit der Sprache zu seinen Filmen ebenso souverän umzugehen", teilt der Verein mit. Bei den Fränkischen Filmfestspielen im Jahr 2009 in Bamberg, in dem "sein" Film & Video-Club das 40-jähriges Bestehen feierte, wurde Hoffmann im Beisein des Landesverbandsvorsitzenden Leo Petzenhauser für 35 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet.