Am Montagnachmittag (23. Januar 2023) kontrollierten Schleierfahnder der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg den Wagen eines 27-jährigen Autofahrers, welcher auf der A73 bei Bamberg-Ost in Richtung Suhl unterwegs gewesen war, wie die Verkehrspolizei Bamberg mitteilte.

Die Polizei berichtet, dass der 27-Jährige zunächst nicht anhalten wollte und Gas gab, um schließlich bei einer Behelfsausfahrt anzuhalten. Dort flüchteten sich drei Männer, die ihn als Beifahrer begleiteten, aus seinem Fahrzeug in ein Gebüsch.

Drei Männer flüchten vor der Polizei - Grund: Missverständnis

Die drei Männer, 26, 20 und 18 Jahre alt, aus der Türkei, konnten allerdings sehr schnell von Polizeibeamten aufgehalten werden. Wie sich herausstellte, waren sie der Meinung gewesen, dass sie sich illegal in Deutschland aufhalten würden. Im Polizeibericht steht: "Hierüber konnten die Polizeibeamten nur grübeln und schließlich schmunzeln, da ihre Ausweispapiere mit gültigen Visa versehen und somit durchaus in Ordnung waren."

Anders verhielt es sich im Falle des 27-jährigen Autofahrers: Er war ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs, da sein nationaler Führerschein, aufgrund seines Aufenthaltes von über sechs Monaten in Deutschland, nicht mehr anerkannt werden konnte. Außerdem war sein Wagen unversichert und auch nicht mehr zugelassen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und ohne Versicherungsschutz sowie ein Bußgeldverfahren wegen Fahrens ohne Zulassung.

Vorschaubild: © Joern Pollex (dpa)