Die Region Bamberg besitzt neben vielen Sehenswürdigkeiten auch eine legendäre Bierkultur. Im Landkreis gibt es noch 58 Brauereien, die rund 400 verschiedene Biersorten herstellen. Und auch in Bamberg selbst existieren noch neun Brauereien, welche etwa 50 unterschiedliche Biere produzieren.
Zwei Mälzereien und die älteste Brauereimaschinenfabrik der Welt bilden weitere Fixpunkte in Bambergs Bierkosmos. "Wir haben eine einzigartige Bierregion, die man so nirgendwo in Deutschland findet und die ihresgleichen sucht", betonte Bürgermeister und Kulturreferent Werner Hipelius (CSU) im fränkischen Brauereimuseum am Michaelsberg.
Damit nun Touristen, aber auch Einheimische fachkundig durch die hiesige Bierlandschaft geführt würden, habe die Stadt Bamberg gemeinsam mit dem Landkreis unter der Federführung des Tourismus und Kongress Service (TKS) die neue Broschüre "Bamberger Bierwelten" herausgegeben.
Diese stellt, wie Bürgermeister Hipelius erläuterte, auf 72 Seiten alle Brauereien sowie eine Auswahl an 28 Bierkellern der Region vor. "Jeder Bildeintrag enthält neben den Kontaktdaten Details zu den verschiedenen Bieren, die im Ausschank sind sowie zur Charakteristik der Braustätte", schilderte der Kulturreferent.

Geschichte, Kultur und mehr

Im Mittelteil des Heftes gebe es zudem eine herausklappbare Karte, auf welcher alle Bierkeller und Brauereien eingetragen seien. Ferner informiere der Prospekt über die Biergeschichte, -tradition, -kultur und -wanderungen sowie über eine Vielzahl von Angeboten rund um das Thema Bier. Dabei reiche das Spektrum von der Bierreise bis hin zur Bierschmecker-Tour, bei der man neben einen Rucksack und verschiedenen Bierutensilien auch fünf Verkostungsgutscheine für Bamberger Brauereien erhalte.
Der stellvertretende Landrat Johann Pfister (Bürger-Initiative) bezeichnete die Broschüre als "wichtiges Nachschlagewerk" auch für Einheimische. Sie mache Lust auf Bier und man könne in ihr so manche bisher unbekanntere Brauereigaststätte im Unland entdecken. "Auch freut es mich, und dies wird ebenfalls in dem neuen Heftchen deutlich, dass wir in unserer Region noch eine hohe Brauereidichte haben und diese nicht von Massenbieren und Großbrauereien verdrängt wurden", betonte er.

Bierbibel für alle

Bürgermeister Werne Hipelius erhob die neue Broschüre gar zur "Bierbibel, die Einheimischen wie Touristen den richtigen Weg zum flüssigen Gold" weise. Zudem richte sie als Folgeprodukt der Broschüre "Bierstadt Bamberg" ihren Blick über die Stadtgrenzen hinaus ins Bamberger Umland. Sie wurde in einer Erstauflage von 10 000 Exemplaren aufgelegt und ist gratis in der Tourist-Information des TKS im alten Stadtbad in der Geyerswörthstraße 5 erhältlich.