Ein Mal im Jahr werden die Platten aus Kupferblech inspiziert, mit denen die Türme des Bamberger Doms verkleidet sind. Seit fünf Jahren wird die Kontrolle durch kletternde Handwerker vorgenommen. Früher habe man Gerüste gebraucht, um ganz nach oben zu kommen, sagte der zuständige Abteilungsleiter beim Staatlichen Bauamt Bamberg auf Anfrage.
Die Profikletterer mit handwerklicher Ausbildung könnten viel schneller und wirtschaftlicher arbeiten. Zwei Tage lang waren die Männer einer Spezialfirma in Bamberg im Einsatz.

Mehr lesen Sie im Fränkischen Tag.