Der Unfall ereignete sich kurz vor 20 Uhr zwischen Bamberg-Süd und Hirschaid. Ein 69-jähriger Mercedes-Fahrer fuhr an der Anschlussstelle Hirschaid in die A73 Richtung Nürnberg ein. Dabei übersah er offenbar eine auf der rechten Fahrspur fahrende 26-Jährige VW-Fahrerin.

Um einen Unfall zu vermeiden, wich diese schlagartig nach links aus und stieß dabei gegen einen auf der Überholspur fahrenden 36-Jährigen Audi-Fahrer. Nach dem Zusammenstoß kam der Audi auf dem Standstreifen zum Stehen, der VW blieb unbeleuchtet auf der linken Spur stehen. Eine nachfolgende 63-Jährige VW-Sharan-Fahrerin fuhr gegen den unbeleuchteten Pkw. Von diesem abgewiesen prallte sie noch gegen einen auf dem Standstreifen stehenden Peugeot eines 40-Jährigen, der den Unfall bemerkt und deshalb auf dem Standstreifen angehalten hatte.

Ein weiterer Verkehrsteilnehmer fuhr über auf der Fahrbahn liegende Unfallteile und beschädigte sich dabei einen Vorderreifen. Es entstand eine Gesamtsachschaden von fast 30.000 Euro, drei Unfallbeteiligte wurden leicht verletzt.

Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab. Wegen der Bergungsarbeiten musste die A73 Richtung Nürnberg für mehrere Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde umgeleitet. pol