Der Karfreitag ist laut Gesetz ein so genannter "Stiller Tag", das heißt bei öffentlichen Veranstaltungen darf keine Musik gespielt werden (mit Ausnahme den Tagen entsprechender, also etwa getragener Musik wie in Kirchen) und es dürfen auch keine Spielautomaten in Betrieb sein. Ob das auch tatsächlich auch eingehalten wurde, daraufhin kontrollierte die Polizei verschiedene Kneipen. Prompt entdeckten die Beamten doch einige teils heftige Verstöße, für die es nun die entsprechenden Anzeigen gibt.

In einem Bistro in Zapfendorfs Bamberger Straße kam es sogar zu einem größeren Polizeieinsatz: Denn bei der Kontrolle stellte die Streife schon auf dem Parkplatz gegen 22.50 Uhr fest, dass lautstarkes Gegröle und überlaute Musik aus der Kneipe drangen. Es fand offenbar eine Karaoke-Veranstaltung statt. In der Kneipe wurde stark geraucht und Geldspielautomaten waren in Betrieb. Der angetrunkene Wirt verweigerte zunächst seine Personalien und die Gaststättenerlaubnis. Immer mehr Gäste mischten sich in die Kontrolle ein, griffen die Beamten verbal an und wurden immer aggressiver. Die Zwei-Mann Streife rückte zunächst ab, forderte Verstärkung an.


Verstärkung angefordert



Mit zusätzlichen drei Streifen sowie einem Diensthundeführer wurde die Kontrolle weniger später fortgesetzt. Die Lage war im Bistro wie vorher. Auch einer der aktiven DJs verweigerte seine Personalien vehement und wurde letztlich von der Streife in Gewahrsam genommen. Weil er auch noch renitent war, wurde er gefesselt und zur Dienststelle nach Bamberg gebracht. Erst hier konnten seine Personalien festgestellt werden. Danach konnte er wieder nach Hause gehen. Der Wirt und seine zwei 23 und 21 Jahre alten DJs werden angezeigt und müssen mit empfindlichen Geldbußen rechnen.

Weit weniger dramatisch, aber auch nicht korrekt war die Situation in Breitengüßbach: Im Bistro in der Lichtenfelser Straße waren gegen 22.30 Uhr neben den Dart-Automaten auch die Geldspielautomaten in Betrieb. Auch Verstöße nach dem Gaststättengesetz wurden festgestellt. Die 37-jährige Verantwortliche wird angezeigt.

Ein weiteres Bistro wurde in Hallstadt kontrolliert: In der Mainstraße waren die Geldspielautomaten in Betrieb. Die 30-jährige Verantwortliche wird angezeigt, die Automaten außer Betrieb gesetzt.