Will der Franke seine große Fleischportion auf dem Teller? Eine der Fragen, die beim Oberfränkischen Direktverbrauchertag im Frensdorfer Bauernmuseum diskutiert wurde.

Referentin Franziska Schumacher, derzeit Unternehmensberaterin im Bereich Gastronomie, plädierte in ihrem Eröffnungsvortrag für eine völlige Neuorientierung beim Ernährungsstil. Fleisch solle nur noch als Beilage, Gemüse dafür als Hauptgericht serviert und gegessen werde.

Die Thesen der aus dem Salzburger Land stammenden Referentin und Unternehmensberaterin blieben nicht unwidersprochen: "Wie soll ich dann mein Fleisch verkaufen", ließ ein Gastwirt und Direktvermarkter aus Mitwitz hören.