Hermine, aus Steinfeld stammend, und Erwin aus Gräfenhäusling lernten sich vor mehr als sechs Jahrzehnten auf der Kirchweih in Steinfeld kennen und gaben sich drei Jahre später das Jawort.

Hermine arbeitete als Näherin in der Firma Greif und kümmerte sich nach der Geburt ihrer Tochter um Heim und Haus, während ihr Mann bei der Firma Viktor Keller Ebelsbach als Lkw-Fahrer und als Natursteinverleger tätig war. Die letzten zehn Jahre seines Berufslebens schaffte er bei der Firma Fröhling in Kemmern.

Das Ehepaar ließ sich 1964 in ihrem neu gebauten Haus in Steinfeld nieder. Beide betätigten sich nebenbei ehrenamtlich: Erwin 28 Jahre lang als Platzkassierer beim SC Jura Steinfeld und Hermine 35 Jahre als Schatzmeisterin des Katholischen Frauenbundes Steinfeld. Bis heute finden beide ihre Erfüllung in der Gartenarbeit.