Wer derzeit einen Blick auf die Freianlage hinter dem Stadtarchiv wirft, wird ein völlig verändertes Bild vorfinden: Eine plattgestampfte Schotterfläche und Baufahrzeuge sind an der Stelle zu sehen, wo zuvor ein Baum und Rasen wuchsen. Grund für die Veränderung sind die Sanierungsarbeiten am Clavius-Gymnasium und der Martinsschule. Denn während der erste Bauabschnitt pünktlich zum neuen Schuljahr fertiggestellt wird und die ersten Klassen dort einziehen können, müssen andere Schüler, die derzeit noch in der Martinschule untergebracht sind, für die nächsten zwei Schuljahre ausziehen. Und deren Unterbringung ist in provisorischen Klassenräumen in Modulbauweise - sogenannten "Containerklassen" - auf dem Gelände des Stadtarchivs vorgesehen.


Seit Mitte Mai

"Wir haben die vorbereitenden Arbeiten nun abgeschlossen. So können ab 14.