Endspurt am Clavius-Gymnasium. Während die Schüler noch für die letzten Prüfungen des Jahres pauken, legen sich die Handwerker ins Zeug, um den Rohbau des ersten Bauabschnitts winterfest zu bekommen. Kann man bei all dem Bohren, Hämmern, Flexen und Schrauben überhaupt lernen? Die Lokalredaktion hat sich vor Ort umgesehen.

Trotz der nasskalten Temperaturen herrscht auf der Großbaustelle zwischen den beiden Pausenhöfen der Martinsschule und des Clavius-Gymnasiums Hochbetrieb. Doch durchschreitet man das Schulhaus der Martinschule, wo im rechten Flügel einige Klassen des CG´s beheimatet sind, herrscht erstaunlicherweise völlige Ruhe. Doch diese beinahe gespenstische Ruhe war nicht immer so. Viele Schüler erinnern sich noch lebhaft an den Sommer, als die Betonbauarbeiten voll in Gange waren. "Es war nicht immer leicht, sich beim Baulärm auf Schulaufgaben und Exen zu konzentrieren.