Schock für die Anwohner in Burgebrach: Am Donnerstag (3. Februar 2022) gegen 2.50 Uhr wurde eine 26-Jährige von einem lauten Geräusch wach, das von der Straße bis in ihre Wohnung drang. Beim Blick aus dem Fenster sah sie, dass aus dem Motorraum eines Autos, das vor dem Mehrfamilienhaus stand, Flammen schlugen. Das teilte das Polizeipräsidium Oberfranken mit.

Die Frau rief sofort die Feuerwehr und brachte ihr eigenes Auto, das in der Nähe stand, in Sicherheit. Ein Nachbar versuchte währenddessen den Wagen zu löschen. Trotz des Einsatzes zweier Feuerlöscher konnte er die Flammen nicht rechtzeitig ersticken. Das Auto brannte völlig aus, bevor die Feuerwehr eintraf und das Wrack schließlich löschte.

Auto in Burgerbrach vollkommen ausgebrannt: Kripo ermittelt und sucht Zeugen

Die Hitze des Feuers verursachte nicht nur einen Totalschaden an dem ausgebrannten Fahrzeug, auch der Wagen der 26-Jährigen sowie eine angrenzende Mauer und eine Hecke wurden in Mitleidenschaft gezogen. Der Schaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt zur Brandursache in alle Richtungen. Auch Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden, die Beamten hoffen daher auf Hinweise aus der Bevölkerung.

  • Wem sind in der Nacht zum Donnerstag zwischen 2 Uhr und 3 Uhr in der Dr.-Albert-Zölch-Straße oder der angrenzenden Kellerstraße in Burgebrach verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge aufgefallen?
  • Wer hat verdächtige Wahrnehmungen gemacht, die mit dem Brandgeschehen im Zusammenhang stehen könnten?

Hinweise werden unter der Telefonnummer 0951/9129-491 entgegengenommen.

Vorschaubild: © Thomas Habets/Adobe Stock (Symbolbild)