Stolz sein auf den Heimatort, sich wohl und geborgen fühlen, sich ganz mit Hirschaid identifizieren: Das soll durch die Imagekampagne "Mein Hirschaid" erreicht werden, die vom Bürgermeisterkandidaten der Freien Wähler, Georg Kestler, gestartet wurde.

Rund 100 Hirschaider folgten der Einladung zu einer parteiübergreifenden Kampagne, in der gute Idee gesammelt und auf ihre Machbarkeit hin überprüft werden sollen. Kestlers Ziel: "Hirschaid muss als größte Gemeinde im Landkreis Bamberg ,state-of-the-art' werden, den möglichst hohen Entwicklungsstand erreichen."

Georg Kestler forderte im vollbesetzten großen Saal der Brauerei Kraus seine Zuhörer auf, darüber nachzudenken, was Hirschaid charakterisiere, was die Gemeinde lebens- und liebenswert mache.

Der Bürgermeisterkandidat eräuterte seine Idee: "Hirschaid muss einen besonderen Stellenwert bei seinen Bewohnern bekommen, egal ob jung