Vor und nach jedem Spiel der Brose Baskets ist es seit jeher Tradition, dass die Spieler sich um die Mittellinie versammeln, im Kreis aufstellen und sich gemeinsam an den Händen fassen, um ihre Teamverbundenheit zu demonstrieren. "Genau dieses starke Zeichen von Teamgeist hat uns von ,integra Mensch' angesprochen. Denn auch Inklusion ist Teamarbeit", betont Kuno Eichner, Leiter der gemeinnützigen Einrichtung.

Umso mehr freut sich Eichner jetzt, dass die Basketballer sich selbst an der Aktion "Bamberg bewegt" beteiligen und sich auf großen Werbeplakaten für die Eingliederung von Menschen mit Behinderung in den ersten Arbeitsmarkt stark machen. Mit diesen oder ähnlichen Kampagnen sei es in den letzten neun Jahren gelungen, dass über 110 Menschen mit körperlicher, psychischer oder geistiger Behinderung in Unternehmen der Region in ganz normalen Berufen arbeiten können.

Überhaupt unterstützen die Brose Baskets die