Aus Wunderkerzen und einer kleinen Glasflasche baute sich am Dienstagnachmittag ein 13-Jähriger einen Böller, wie die Polizei berichtete. Da der erste Zündversuch misslang, nahm der Schüler den Böller nochmals in die Hand. Dabei kam es dann zur Explosion, wobei sich der Junge vor allem an einer Hand schwer verletzte und ins Klinikum Bamberg verbracht wurde.

Aus diesem Anlass warnt die Polizei eindringlich, keine Böller selbst zu bauen.