Ein aufmerksamer Zeuge konnte am Sonntag in den frühen Morgenstunden beobachten, wie ein junger Mann auf der Bischofsmühlbrücke, auf einer Länge von ca. zehn Metern, sämtliche Blumen aus den jeweiligen Töpfen am Brückengeländer riss und ins Wasser warf.

Da die Polizei sofort verständigt wurde konnte der 33-jährige Bamberger am Sonnenplätzchen gefasst werden. Der Mann war mit 1,8 Promille erheblich alkoholisiert. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.