Nicht weit kam am Samstagmorgen ein 33-jähriger Regensburger bei seiner ersten Spritztour im neuen Wohnmobil. Der Mann übernahm am Samstagmorgen im Landkreis Bamberg sein neues Gefährt und wollte damit in die Heimat fahren. Auf der A 73 fiel das Wohnmobil mit Leipziger Zulassung einer Streife der Operativen Ergänzungsdienste auf, die es an der Anschlussstelle Hirschaid einer Kontrolle unterzog. Hierbei stellte sich heraus, dass der Regensburger nicht nur betrunken hinter dem Steuer saß, sondern auch keinen Führerschein mehr hat.

Dieser war ihm wegen Alkohol am Steuer schon vor Jahren entzogen worden. Zudem ergab der Alkoholtest einen Wert von 0,84 Promille. Auf zukünftige Fahrten mit seinem frisch erstandenen Fahrzeug wird der Regensburger wohl verzichten müssen.