Ausgerechnet auf dem Weg zur Polizeiinspektion ist am Donnerstagnachmittag ein Pkw-Fahrer in eine Verkehrskontrolle geraten. Wie die Polizei berichtete, musste der Mann dort hin, um seinen Führerschein wegen einer Drogenfahrt im letzten Jahr abzugeben.

Bei der Kontrolle stellten die Beamten bei dem 36-Jährigen wieder Anzeichen auf Drogenkonsum fest. Nachdem er sich erneut einer Blutentnahme unterziehen musste, fanden die Beamten in der Wohnung noch Rauschgiftutensilien und eine verbotene Kräutermischung.

Weiterhin hatte sich der Mann bereits eine täuschend echt aussehende Kopie seines Führerscheines angefertigt. Neben der Drogenfahrt kommen auf den 36-Jährigen noch Ermittlungsverfahren wegen Urkundenfälschung und dem Betäubungsmittelgesetz zu.