Der Entsorgungs- und Baubetrieb der Stadt Bamberg (EBB) saniert im Zeitraum vom 7. bis 23. April 2017 in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken einen Teil der Ludwigstraße zwischen Zollnerstraße und Bahnhof. Im Zuge der Maßnahme werden der Wasserleitungsknoten im Kreuzungsbereich Zollner-/Ludwigstraße ausgewechselt sowie Leerrohre für die Ampelanlage eingebaut.

Wie der EBB mitteilt, werden die Arbeiten in mehreren Bauabschnitten bis zum Ende der Osterferien durchgeführt:

- Am Freitag, 7. April wird die Asphaltdeckschicht abgefräst und Leerrohre im Kreuzungsbereich Ludwig-/ Zollnerstraße verlegt.
- Von 10. bis 13. April erfolgt der Wasserleitungsbau der Stadtwerke Bamberg. Zusätzlich führt der EBB, Abteilung Entwässerung, Sanierungsarbeiten am Pumpwerk Zollnerstraße durch. Dazu wird der Verkehr linksseitig durch die Unterführung geleitet.
- Ab Dienstag, 18. April, wird die Fahrbahn inklusive Kreuzungsbereich asphaltiert. Im Anschluss wird die Verkehrssicherung zurückgebaut.
- Die Markierungsarbeiten werden unter Verkehr ab dem 24. April ausgeführt. Dabei wird auch ein neuer Schutzstreifen für Radfahrer von der Klosterstraße kommend in Richtung Zollnerstraße aufgebracht.

Während der Dauer der Baustelle sind ab dem 7. April, ab 8 Uhr, folgende verkehrsregelnde Maßnahmen erforderlich:

- Die Ludwigstraße ist aus allen Richtungen nur bis zur Baustelle befahrbar (Sackgasse). Die Durchfahrt der Ludwigstraße und der Klosterstraße über den Knotenpunkt ist gesperrt.
- Der stadteinwärts gerichtete Verkehr ist über Brenner- und Zollnerstraße und Durchfahrt über die Ludwigstraße (Einbahnstraße im Bereich des Busbahnhofs) immer gewährleistet. Zeitweise wird der Verkehr durch die Zollner-Unterführung baustellenbedingt linksseitig geführt.
- Für den stadtauswärts führenden Verkehr ist die Ludwigstraße nach der Zufahrt zum Bahnhofsvorplatz gesperrt. Umleitungsstrecken für den Kfz-Verkehr sind ausgeschildert.
- Der stadtauswärts führende Geh- und Radweg durch die Unterführung der Zollnerstraße ist gesperrt. Der Fußgängerverkehr wird umgeleitet über den stadteinwärts führenden Geh- und Radweg. Aufgrund der beengten Verhältnisse ist das Radfahren auf diesem Geh- und Radweg verboten.
- Der Radverkehr wird stadteinwärts mit dem Kfz-Verkehr auf der Fahrbahn geführt. Stadtauswärts ist eine Umleitung über Luitpoldstraße - Heiliggrabstraße - Klosterstraße - Spiegelgraben - Münzmeisterstraße - Ludwigstraße - Memmelsdorfer Straße - Brennerstraße ausgewiesen.


Busumleitung während der Baustelle Ludwigstraße

Die Bushaltestelle "Bahnhof/Ludwigstraße" kann baustellenbedingt nur stadteinwärts regulär bedient werden. Wie die Stadtwerke Bamberg mitteilen, werden stadtauswärts folgende Linien über die Haltestellen "Bahnhof/Post" bzw. "Bahnhof/Brennerstraße" umgeleitet:

- 901, 935: Zustieg an der Haltestelle "Bahnhof/Post" mit anschließender Weiterfahrt zur Haltestelle "Kloster-Banz-Straße". Die Haltestelle "Grafensteinstraße" kann nicht bedient werden.
- 902: Zustieg an der Haltestelle "Bahnhof/Post" mit Weiterfahrt zur Ersatzhaltestelle "Katharinenstraße" in der Georgenstraße. Die Haltestelle "Bahnhof/Brennerstraße" kann nicht bedient werden.
- 907, 914: Zustieg an der Haltestelle "Bahnhof/Brennerstraße". Die Haltestelle "Luitpoldstr." entfällt.
- 931: Zustieg an der Haltestelle "Bahnhof/Post" mit Weiterfahrt zur Haltestelle "P+R Kronacher Straße". Die Haltestelle "Kloster-Banz-Straße" kann nicht bedient werden.
- 919 (ALT): Zustieg an der Haltestelle "Bahnhof/Brennerstraße".
- AEO-Shuttle: Zustieg an der Haltestelle "Bahnhof/Post" mit anschließender Weiterfahrt zur Aufnahmeeinrichtung Oberfranken (AEO). Die Haltestelle "Wörthstraße" kann nicht bedient werden.

Die Stadt Bamberg bittet um Verständnis für die notwendige Straßenbaumaßnahme und die unvermeidlichen Belästigungen während der Bauzeit. Bauvoranzeigen und Hinweistafeln weisen auf die veränderte Verkehrsführung hin. Ortskundige Autofahrer werden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren.

Weitere Informationen gibt es hier.