Im Bamberger Berggebiet kam es am Samstagabend (22. Oktober 2022), auf Höhe der Tankstelle in der Würzburger Straße, zu einem Körperverletzungsdelikt. Der betroffene Mann befand sich, nach Angaben der Polizeiinspektion Bamberg, gerade mit Freunden in der Nähe der Tankstelle, als ihnen ein Pärchen mit einem unangeleinten Hund entgegenkam.

Der Hund, bei dem es sich vermutlich um einen Schäferhund handelte, griff den Mann an und biss ihn in den Unterarm. Danach attackierte er außerdem einen kleinen weißen Hund, der zeitgleich mit bisher noch unbekannten Personen unterwegs war.

Nach Hundeattacke - Polizei Bamberg sucht Zeugen

Nun versucht die Polizei Bamberg, die Identitäten der verschiedenen Tierhalter zu identifizieren und bittet Zeugen der Vorfälle darum, sich mit sachdienlichen Informationen an sie zu wenden. Es geht den Ermittlern zum einen um die Identifizierung der Halter des kleinen weißen Hundes, wie auch um die des vermeintlichen Schäferhundes.

Zu Letzteren liegen Beschreibungen grober Merkmale vor: Der Halter des übergriffigen Hundes soll zwischen 20 und 30 Jahren alt und circa 1,80 Meter groß gewesen sein. Er hat dunkles Haar und trägt einen kurzen Bart. Die gesuchte Halterin ist ebenfalls zwischen 20 und 30 Jahren alt, circa 1,65 Meter groß und trug zum Zeitpunkt der Vorfälle eine weiße Winterjacke. Hinweise bitte an die Polizei Bamberg-Stadt unter Telefon: 0951/9129-0.