Die Sanierung von Schloss Geyerswörth schreitet voran, wie die Stadt Bamberg mitteilt. Mit den Natursteinarbeiten wird nun das Erdgeschoss der Nordost-Ecke erreicht.

Fußgänger*innen müssen sich in diesem Zuge auf mehrwöchige Sperrungen einstellen.

Sanierung von Schloss Geyerswörth in Bamberg - Wege für Fußgänger verändert

Damit Natursteinarbeiten zügig weitergehen können und keine Fußgänger*innen gefährdet werden, muss der Gerüsttunnel, der nördlich zwischen Geyerswörth- und Brucknersteg um das Gebäude herumführt, ab Montag (4. Juli 2022) für etwa zehn Wochen gesperrt werden. Am ersten Juli-Wochenende ist der Tunnel noch zugänglich, so die Stadt. 

Außerdem wird das Baufeld an der Inselspitze erweitert. Ein Bauzaun soll hier das unbefugte Betreten verhindern. Diese Stelle ist dann vorerst nicht mehr passierbar, sodass Fußgänger*innen um das Gebäude nur noch an der Südhälfte über den Platz oberhalb der Tiefgarage Geyerswörth herumlaufen können.

Das Immobilienmanagement der Stadt Bamberg bittet um Beachtung und Verständnis