Es war am Freitagvormittag, als eine Bambergerin gegen 10.30 Uhr zu ihrem Wagen zurückkam und einen furchtbaren Schreck erlitt.

Die Endzwanzigerin kam nicht mehr in ihren Wagen, nachdem sich darin der Schlüssel befand, das Auto aber verriegelt war. Verzweiflung machte sich bei der jungen Mutter aber vor allem breit, nachdem sich ihr erst wenige Wochen alter Säugling bei brütender Hitze noch im Fahrzeug befand.

Die Frau rief umgehend die Polizei. Da der verständigte Abschleppdienst nicht rechtzeitig eintraf, musste eine Scheibe des Wagens eingeschlagen werden. So konnte das Kind unbeschadet aus seiner misslichen Lage befreit werden.

Mutter und Kind kamen mit einem Schock und einer kaputten Seitenscheibe davon, wie von der Polizeiinspektion Bamberg zu erfahren war. Schlimmeres blieb den Betroffenen glücklicherweise erspart. pm