Polizeieinsatz an der Kettenbrücke: Am Sonntag (29. August 2021) wurde die Bamberger Polizei wegen eines Vorfalls in einem Seniorenzentrum in Gartenstadt verständigt. Ein Mann würde dort herumschleichen und die Mitarbeitenden belästigen. Das berichtete die Polizei Bamberg-Stadt.

Eine Polizeistreife rückte aus und wollte die Identität des Mannes feststellen - dieser sei damit aber wohl nicht einverstanden gewesen. Die Beamten mussten den 38-Jährigen zu Boden bringen, wogegen er sich heftig wehrte. Bei einer Durchsuchung stellte die Polizei zudem fest, dass der Mann ein Cutter-Messer und eine größere Menge Bargeld bei sich trug.

Mann leistet Widerstand gegen Polizei: Großer Einsatz auf Kettenbrücke in Bamberg

Derselbe Mann sorgte am frühen Montagmorgen (30. August 2021) gegen 2 Uhr für einen erneuten Polizeieinsatz. Der 38-Jährige stieg auf der Kettenbrücke über das Geländer und drohte zu springen. Obwohl neben den Polizeibeamten noch sechs Boote den Mann von seinem Vorhaben abbringen wollte, gelang es ihm ins Wasser zu springen. Er konnte glücklicherweise gerettet werden. Der Einsatz dauerte mehrere Stunden und war laut Polizei erst gegen 5.45 Uhr beendet.

Nach einer Erstversorgung und erneutem Widerstand gegen die Polizeikräfte wurde der 38-Jährige in ein Nervenkrankenhaus eingeliefert.

Hinweis der Redaktion: Wir berichten für gewöhnlich nicht über Selbstmorde. Eine Ausnahme bilden Fälle von großem öffentlichen Interesse. Bei der Telefonseelsorge erreichst du unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 Hilfe in schwierigen, möglicherweise ausweglos erscheinenden Situationen. Unter www.frnd.de ("Freunde fürs Leben") findest du zudem weitere Informationen und Hilfsangebote.

Vorschaubild: © Sebastian Pflaum/pixabay.com