"One Billion Rising" sei ein weltweiter Aktionstag für ein Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen, für weltweite Solidarität und gegen Unterdrückung und Ausbeutung, wie das Landratsamt Bamberg in einer Pressemitteilung erklärt. Nach einer erzwungenen Pause durch die Corona-Pandemie tanzen am 14. Februar 2023 um 14:23 Uhr Frauen, Jugendliche und solidarische Männer auf dem Maxplatz Bamberg für ein selbstbestimmtes und gewaltfreies Leben von Frauen und Mädchen überall auf der Erde.

Die Zahlen sind immer wieder aufrüttelnd und erschreckend: Jede dritte Frau wird im Laufe ihres Lebens vergewaltigt oder geschlagen, und dies meist in ihrem nahen Umfeld, oft in der Partnerschaft oder Familie. Jede dritte Frau: Das sind bei einer Weltbevölkerung von derzeit über sieben Milliarden Menschen, von der etwa die Hälfte Frauen sind, über eine Milliarde Frauen, auf Englisch one billion.

Am Valentinstag 2012 wurde die Kampagne „One Billion Rising“ von Eve Enssler ins Leben gerufen und am 14. Februar 2013 fand „One Billion Rising“ zum ersten Mal weltweit statt. In diesem Rahmen erheben sich mindestens ebenso viele Frauen, Mädchen und auch unterstützende Männer, in vielen Ländern der Erde, um ein Zeichen zu setzen gegen diese Gewalt.

Ihre gemeinsamen Ziele sind

  • ein Bewusstsein zu schaffen für die schmerzvolle Realität vieler Frauen und Mädchen
  • ein weltweites Netz der Solidarität zu knüpfen
  • Veränderungen der jetzigen Zustände zu bewirken

Die Tänzerinnen und Tänzer drücken gleichzeitig ihren Protest aus und bringen ihre Kraft, Energie und Lebendigkeit zum Ausdruck. Alle Interessierten sind eingeladen, am 14. Februar 2023 um 14:23 Uhr auf dem Maxplatz für ein selbstbestimmtes und gewaltfreies Leben von Frauen und Mädchen weltweit mitzutanzen.

Im Vorfeld der Aktion „One Billion Rising“ in Bamberg werden Übungstermine für den Tanz angeboten:

  • So., 29. Januar 2023, 13:00 - 14:00 Uhr, Ort: Freund statt fremd e. V., Schützenstr. 2 a, Bamberg
  • So., 12. Februar 2023, 12:00 - 13:00 Uhr, Ort: Body & Soul, Kronacher Str. 61, Bamberg

„One Billion Rising“ Bamberg wird unterstützt von den Gleichstellungsstellen der Stadt und des Landkreises Bamberg.